FC Bayern News

Flick ist genervt von den anhaltenden DFB-Spekulationen: „Ich habe dazu alles gesagt!“

Hansi Flick
Foto: LEON KUEGELER/POOL/AFP via Getty Images

Mit seinen gestrigen Aussagen rund um die anhaltenden DFB-Gerüchte hat Hansi Flick für viele neue Spekulationen gesorgt. Der 56-jährige verwies auch am Samstag auf seinen laufenden Vertrag beim FC Bayern und zeigte sich sichtlich genervt von den anhaltenden Diskussionen rund um seine Person.



Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen verwies der FCB-Coach auf seine Aussagen vom Vortag: „Ich habe zu diesem Thema bereits alles gesagt. Ich habe einen Vertrag bis 2023 beim FC Bayern.“ Der 56-jährige wirkte im Gespräch mit dem Pay-TV-Sender „Sky“ sichtlich genervt und betonte, er werde sich zu den Spekulationen um seine Person nicht mehr äußern.

„Muss damit leben“

Auf die Frage ob er mit Oliver Bierhoff in Kontakt stehen würde, verriet Flick, dass er sich regelmäßig mit dem DFB-Direktor austauscht, dies jedoch auch bereits in der Vergangenheit getan hat und dies nichts zu sagen hat: „Oliver und ich sind befreundet und wir tauschen uns immer mal wieder aus. Zu diesem Thema hat er aber in der Pressekonferenz auch ganz klar Stellung genommen. Von daher gibt es da nichts Neues.“

Auch wenn Flick nicht wirklich begeistert ist, dass er im medialen Fokus steht, betonte dieser, dass er „damit leben muss“. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gilt der Bayern-Cheftrainer als Favorit für die Löw-Nachfolge kommenden Sommer für das Amt des Bundestrainers.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de