Transfers

Bericht: Bayern möchte Saul Niguez von Atletico Madrid im Sommer verpflichten

Saul Niguez
Foto: imago images

Verstärkt sich der FC Bayern kommenden Sommer nochmals im zentralen Mittelfeld? Spanischen Medienberichten zufolge forcieren die Münchner eine Verpflichtung von Saul Niguez. Demnach soll der FCB bereits ein Angebot für den 26-jährigen Spanier abgegeben haben.



Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Mittelfeldspielern in Verbindung gebracht, vor allem die Namen Florian Neuhaus, Eduardo Camavinga und Denis Zakaria kursieren schon seit geraumer Zeit an der Isar herum. Mit Saul Niguez gesellt sich nun ein weiterer, prominenter Name dazu.

Hat Bayern bereits ein Angebot hinterlegt?

Der 26-jährige Mittelfeldspieler steht beim spanischen Top-Klub Atletico Madrid unter Vertrag, möchte die Rojiblancos am Ende der Saison jedoch verlassen. Wie die „AS“ berichtet, favorisiert dieser einen Wechsel in Bundesliga. Laut dem Blatt haben die Bayern bereits ein konkretes Angebot für den 19-fachen spanischen Nationalspieler hinterlegt.

Niguez ist vertraglich noch bis 2026 an Madrid gebunden, Atleti soll jedoch bereit sein den Mittelfeldspieler im Sommer für 35 Mio. Euro ziehen zu lassen. Dessen aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 60 Mio. Euro. Niguez gehört unter Diego Simeone zum Stammpersonal in Madrid und kommt in der laufenden Saison auf 29 Einsätze (2 Tore).

Auf den ersten Blick haben die Bayern keinen echten Bedarf im (zentralen) Mittelfeld. Das DFB-Duo Joshua Kimmich und Leon Goretzka ist absolute gesetzt. Das Problem: Dahinter sind die Münchner schwach besetzt. Corentin Tolisso und Marc Roca sind derzeit kein adäquater Ersatz. Zudem wird Javi Martinez den FCB am Ende der Saison verlassen. Bei einem Verkauf von Tolisso, der schon seit längerer Zeit als Verkaufskandidat gilt, ist eine Verpflichtung eines neuen Mittelfeldspielers nichts ausgeschlossen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de