FC Bayern News

Kahn deutet Rentenverträge für Neuer, Lewandowski und Müller an

Lewandowski, Neuer und Müller
Foto: imago images

Die Verantwortlichen beim FC Bayern arbeiten derzeit mit Hochdruck daran die Verträge von Leistungsträgern wie Leon Goretzka und Kingsley Coman vorzeitig zu verlängern. Aber auch die Zukunft von Schlüsselspielern wie Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Thomas Müller scheint durchaus ein Thema an der Isar zu sein.



Mit 34, 32 und 31 gehören Neuer, Lewandowski und Müller zwar zu den ältesten Spielern im aktuellen Bayern-Kader, das Trio ist jedoch mit Blick auf ihre Leistungen in den vergangenen Jahren unverzichtbar für die Münchner. Die Frage ist nur wie lange die drei noch auf diesem Top-Niveau spielen und vor allem wie es mit ihnen 2023 weitergeht, wenn deren Verträge auslaufen?

Warum sollten wir nicht mit denen verlängern?

Im Interview mit dem „kicker“ äußerte sich Oliver Kahn über die sportliche Zukunft des Triple-Trios und deutete dabei an, dass alle drei auch über den Sommer hinaus 2023 beim FC Bayern bleiben könnten: „Warum sollten wir nicht daran denken, mit dem einen oder anderen noch mal zu verlängern, wenn sie so spielen wie zurzeit?“

Zeitgleich betonte der 51-jährige jedoch auch, dass man sich auf die Zeit nach Neuer & Co. vorbereitet: „Das entlässt uns aber nicht aus der Verantwortung, uns darüber Gedanken zu machen, wie es nach diesen Persönlichkeiten weitergehen soll.“

Die Bayern haben die sog. Ü30-Regel, d.h. Spieler die älter als 30 Jahre sind, erhalten, wenn überhaupt, eine Vertragsverlängerung für ein Jahr. So wurde dies zuletzt auch mit Arjen Robben und Franck Ribery durchgeführt, bis diese den Verein verlassen haben.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de