FC Bayern News

Droht einer neuer Zoff bei den Bayern? Flick will Nübel verleihen, Salihamidzic legt Veto ein

Alexander Nübel
Foto: imago images

Alexander Nübel ist mit seiner aktuellen Situation beim FC Bayern unzufrieden und möchte die Münchner im Sommer verlassen, um mehr Einsatzzeiten zu erhalten. Während Sportvorstand Hasan Salihamidzic den 24-jährigen nicht ziehen lassen will, ist Cheftrainer Hansi Flick offen für eine Leihe.



Nach Informationen des „kicker“ ist der AS Monaco mit Ex-Bayern-Coach Niko Kovac an einer zweijährigen Leihe des Torhüters interessiert. Bei den Monegassen würde Nübel deutlich mehr spielen als zuletzt in München. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, ist Hansi Flick nicht abgeneigt den Backup von Manuel Neuer zu verleihen. Grund: Der 56-jährige hat keinerlei Absichten Nübel in der kommenden Saison mehr Einsatzzeiten einzuräumen und setzt nach wie vor in allen Spielen auf Neuer.

Salihamidzic steckt in der Klemme

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hingegen ist gegen einen Nübel-Wechsel im Sommer. Auch weil der 43-jährige sich dann auf die Suche nach einem neuen Neuer-Ersatzmann machen müsste. Besonders pikant: Laut der „BILD Zeitung“ hat Salihamidzic Nübel eine Mindestanzahl an Spielen zugesagt, ohne dies vorher mit Flick zu besprechen. Damit sitzt der Bosnier nun in der Klemme. Während Nübel auf seine zugesicherten Spiele pocht, bleibt Flick stur und sieht keinen Grund, warum er freiwillig auf Neuer verzichten sollte. Heißt im Klartext: Es droht ein neuer Zoff zwischen Salihamidzic und Flick.

Die neuen Probleme zwischen Flick und Salihamidzic kommen zur Unzeit. Der FCB-Coach ist der Wunschkandidat beim DFB für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw. Auch wenn Klubchef Karl-Heinz Rummenigge einen Wechsel im Sommer kategorisch ausschloss, könnte die Dauerfehde zwischen Flick und Salihamidzic dazu führen, dass der Erfolgscoach freiwillig das Handtuch wirft und auf einen Wechsel zum DFB drängt.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de