FC Bayern News

Flick deutet Länderspiel-Verbot für David Alaba an!

David Alaba
Foto: imago images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um die bevorstehende Länderspielpause. Demnach überlegen die Bayern derzeit jene Nationalspieler nicht abzustellen, denen eine Quarantäne droht. Laut Hansi Flick könnten die Münchner bei David Alaba ihr Veto einlegen.



Bedingt durch die aktuellen Corona-Bestimmungen in Deutschland müssen sich Spieler bei einer Reise ins Vereinigte Königreich für zehn Tage in Quarantäne begeben. Dies gilt selbst dann, wenn diese einen negativen Test vorweisen. Dieses Szenario wollen die Bayern um jeden Preis verhindern.

Hansi Flick äußerte sich am Dienstag wie folgt zu der aktuellen Lage: „Wir haben noch nichts beschlossen. Kathleen Krüger ist mit den Spielern, Verbänden und Behörden in Kontakt. Wir gehen kein Risiko ein und wollen die Spieler direkt wieder im Training haben, wenn sie zurückkehren.“

„Wir brauchen alle Spieler“

Laut dem FCB-Coach überlegen die Bayern derzeit ein Veto bei David Alaba einzulegen, da dieser kommende Woche mit Österreich in Schottland zu Gast ist: „Wenn ein Spieler in Quarantäne gehen muss, ist es dem Verein erlaubt, einzugreifen. Für uns hat der Countdown begonnen, von daher brauchen wir alle Spieler.“

Auch bei Robert Lewandowski, der knapp eine Woche später mit Polen gegen England in London spielt, könnten die Bayern eine Länderspielteilnahme untersagen. Die FIFA hat ihre Abstellungsregularien aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie angepasst: Die Klubs müssen demnach ihre Spieler nur abstellen, wenn ein Nationalmannschaftseinsatz ohne anschließende Quarantäne-Maßnahmen möglich ist.