FC Bayern News

Flick dementiert Transfer-Streitigkeiten mit Salihamidzic: „Es waren unsere Wunschspieler!“

Hasan Salihamidzic und Hansi Flick
Foto: imago images

Seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach das Verhältnis zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic „angespannt sei“. Grund dafür sollen die Neuverpflichtungen vergangenen Sommer gewesen sein, mit denen der FCB-Coach nicht wirklich zufrieden ist. Diese Meldungen dementierte der 56-jährige nun.



Vor dem CL-Spiel gegen Lazio Rom reagierte Flick auf die jüngsten Meldungen, wonach er mit der Kaderzusammenstellung von Hasan Salihamidzic unzufrieden sei. Dabei ging der Bayern-Trainer auch auf konkrete Namen ein und verriet, dass sowohl Sergino Dest als auch Callum Hudson-Odoi bei den Bayern auf dem Zettel standen: „Es waren von uns beiden die Wunschspieler und es hat nicht geklappt. Es ist nicht einfach für einen Sportdirektor in dieser Zeit neue Spieler zu holen. Wir haben dann gemeinsam entschieden den Kader in der Breite zu verstärken“, betonte dieser im Gespräch mit „Sky“.

Flick enthüllt: „Hätte gerne Werner, Havertz und Sane gehabt“

Flick dementierte auch jene Gerüchte, wonach Leroy Sane nicht sein Wunschspieler gewesen sei und er lieber Timo Werner und Kai Havertz vergangenen Sommer verpflichtet hätte: „Ich hätte am liebsten alle drei. Das hat aber nicht funktioniert. Wir haben uns alle für Leroy entschieden.“