Transfers

Bericht: Real ist weiterhin in der Pole Position bei David Alaba

David Alaba
Foto: imago images

David Alaba wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen, wohin ist weiterhin offen. Zuletzt wurde der 28-jährige Defensiv-Allrounder intensiv mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge ist jedoch Real Madrid weiterhin in der Pole Position.



Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der FC Barcelona ein ernsthaftes Wörtchen im Wettbuhlen um Alaba mitreden möchte. Allen voran Neu-Präsident Joan Laporta soll ein großer Fan des Österreichers sein und würde diesen zu gerne zur Blaugrana locken. Die Katalanen sind finanziell jedoch kaum in der Lage die Gehaltsvorstellungen von Alaba zu erfüllen.

Alles deutet auf Real Madrid hin

Laut dem „Sky“-Transfer-Experten Fabrizio Romano ist Real Madrid weiterhin der Top-Favorit für eine Verpflichtung kommenden Sommer. Der Italiener verriet in seinem Podcast „Here we go“, dass Real der einzige Verein ist, mit dem Alaba eine mündliche Einigung erzielt hat. Diese soll es bereits seit Anfang des Jahres geben. Eine Unterschrift unter einen Arbeitsvertrag gibt es indes nicht.