Transfers

Kovac reagiert auf die Nübel-Gerüchte: „Das ist Teil des Geschäfts“

Alexander Nübel
Foto: imago images

In den vergangenen Tagen machten zahlreiche Meldungen die Runde, wonach Alexander Nübel den FC Bayern am Ende der Saison verlassen könnte. Dem AS Monaco mit Ex-FCB-Coach Niko Kovac wird ein großes Interesse nachgesagt. Nun äußerte sich der Kroate erstmals selbst zu den anhaltenden Gerüchten.



Der „kicker“ hatte zuletzt berichtet, dass die Monegassen an einer zweijährigen Leihe des Torhüters interessiert sind. Monaco-Coach Niko Kovac kennt Nübel noch aus seiner Zeit beim FC Bayern und war selbst an dessen Verpflichtung vom FC Schalke 04 beteiligt.

„Ich will das nicht kommentieren“

Ob es jedoch tatsächlich zu einer Leihe kommt, ist derzeit offen. Kovac selbst wollte sich diesbezüglich nicht wirklich in die Karten schauen lassen: „Gerüchte sind immer da, dass ist Teil des Geschäfts. Ich will das nicht kommentieren. Wir schauen uns um, das ist unser täglicher Job“, betonte der ehemalige Bayern-Trainer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

Oliver Kahn hatte zuletzt deutlich gemacht, dass die Bayern nicht gewillt sind Nübel im Sommer abzugeben. Dessen Berater Stefan Backs betonte diese Woche jedoch, dass er mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Austausch steht. Nübel wünscht sich demnach mehr Einsatzzeiten, diese wird er aber auch in der kommenden Saison nur schwer erhalten sollte Neuer gesunden bleiben.

Neben dem AS Monaco soll es auch Interessenten aus der Fußball Bundesliga geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.