FC Bayern News

Bericht: DFL will BL-Klubs vom 14. bis 26. April ins „Quarantäne-Trainingslager“ schicken

Thomas Müller
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge will die Deutsche Fußball-Liga die 36 Klubs der Bundesliga und 2. Liga vom 14. bis 26. April ins „Quarantäne-Trainingslager“ schicken. Wie der „kicker“ berichtet, hat die DFL die Vereine bereits informiert.



Die DFL hat gestern bekannt gegeben, dass man die Durchführung von sog. „Quarantäne-Trainingslagern“ in Erwägung zieht. Wie der „kicker“ erfahren hat, nehmen die Pläne bereist konkrete Formen an. Demnach hat das DFL-Präsidium die Klubs bereits mit einem Rundschreiben darüber in Kenntnis gesetzt. Mit Blick auf die angespannte Corona-Lage in Deutschland möchte man mit dieser Maßnahme die Durchführung der Spieltage (29 bis 31) absichern. Ähnliche Maßnahmen gab es bereits im Frühjahr 2020 vor dem Bundesliga Re-Start nach der ersten Corona-Pause.

Laut DFL-Chef Jürgen Seifert gibt es eine klare Tendenz „der Gesundheitsämter Fußballmannschaften in Quarantäne zu schicken“. Solchen Eingriffen möchte die Liga entgegenwirken. Ziel ist es durch die „Quarantäne-Trainingslager“ die Spieler und Betreuer von der „Außenwelt“ zu isolieren und dadurch das Infektionsrisiko einzuschränken. Ein konkreter Beschluss steht derzeit noch aus.