FC Bayern News

T-Frage wird zum Problem: Nübel drängt auf einen Wechsel im Sommer – Ortega ist kein Thema

Alexander Nübel
Foto: imago images

Die sportliche Zukunft von Alexander Nübel beim FC Bayern ist weiterhin ein „heißes Thema“ an der Isar. Der 24-jährige Torhüter hat, über seinen Berater, einen klaren Wechselwunsch im Sommer geäußert. Die Verantwortlichen in München sind jedoch nicht gewillt den Backup von Manuel Neuer nach nur einer Saison vorzeitig ziehen zu lassen. Wie es am Ende der Saison weitergeht, ist derzeit vollkommen offen.



Mit der Verpflichtung von Alexander Nübel schien es so, als hätten die die Bayern eine „langfristige Lösung auf der Torwartposition“ gefunden, vor allem eine nach der Ära von Manuel Neuer. Mit Blick auf die aktuellen Diskussionen sorgt die Nübel-Verpflichtung jedoch für mehr Probleme als Lösungen an der Säbener Straße.

Der 24-jährige Torhüter ist mit seiner aktuellen Rolle beim FC Bayern unzufrieden und drängt auf mehr Einsatzzeiten. Jene Einsatzzeiten, die ihm vermeintlich zugesichert wurden von Sportvorstand Hasan Salihamidzic als er sich vor knapp einem Jahr für einem Wechsel zum Rekordmeister entschieden hat. Die T-Frage könnten im Sommer zu einem echten Problem für die Bayern werden.

Die Bayern möchten kein Geld für einen neuen Torhüter ausgeben

Wie die „Sport BILD“ berichtet, forciert Nübel eine Leihe am Ende der Saison. Der Torhüter braucht mehr Spieleinsätze, um sich zu entwickeln und ist nicht gewillt bis 2023 auf seine Chance beim FC Bayern zu warten. Zumal überhaupt nicht feststeht, dass Neuer in zwei Jahren seinen Platz im Tor der Münchner räumt.

Hansi Flick hat zuletzt deutlich gemacht, dass er voll und ganz auf Neuer setzt. Eine Torwart-Rotation ist keine Option für den 56-jährigen. Nübel hat in der laufenden Saison gerade einmal drei Spiele für den FCB absolviert. Mit Blick auf die entscheidende Phase der Saison ist es gut möglich, dass keine weiteren mehr dazukommen werden. Gerüchten zufolge wurden ihm jedoch mindestens zehn Spiele vertraglich zugesichert. Davon will Flick jedoch nichts wissen und verwies darauf, dass Nübel vor seiner Zeit verpflichtet wurde.

Eine Leihe wäre grundsätzlich eine praktikable Lösung für beide Seiten. Das Problem: Die Bayern wollen im Sommer kein Geld für einen neuen Torhüter ausgeben. Sollte Nübel den Verein jedoch verlassen, bleibt faktisch keine andere Option. Laut der „Sport BILD“ sind die Bayern nicht bereit das Risiko einzugehen sich auf die beiden Nachwuchstorleute Ron-Thorben Hoffmann und Christian Früchtl zu verlassen. Der zuletzt gehandelte Stefan Ortega (Arminia Bielefeld) ist Bayern-intern laut dem Blatt kein Thema. Dieser hatte sich zuletzt offen gezeigt für einen Wechsel zum FC Bayern.