FC Bayern News

Hoeneß macht sich für Nübel stark: „Wäre schön, wenn Neuer ihm ein paar Einsätze schenkt“

Alexander Nübel
Foto: imago images

Alexander Nübel hat in den vergangenen Wochen für viel Aufsehen beim FC Bayern gesorgt. Der 24-jährige Torhüter ist unzufrieden mit seiner Reservistenrolle in München und forciert eine Leihe am Ende der Saison. Nun hat sich auch FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß in die aktuelle Nübel-Debatte eingeschalten und dem Neuer-Backup überraschend den Rücken gestärkt.



„Er hat gewusst, worauf er sich einlässt, als er zum FC Bayern kam“, mit diesen Worten kanzelte Hansi Flick den unzufriedenen Nübel zuletzt ab und betonte, dass er weiterhin voll und ganz auf Manuel Neuer setzen wird. Der Sommer-Neuzugang hat in der laufenden Saison bis dato lediglich drei Einsätze für die Bayern absolviert. Gerüchten zufolge wurden ihm jedoch mindestens zehn Spiele vertraglich zugesichert. Laut Uli Hoeneß sollte FCB-Kapitän in den kommenden Wochen Nübel noch das eine oder andere Spiel (freiwillig) überlassen.

Hoeneß hofft auf einen Nübel-Verbleib

Der 69-jährige äußerte sich am Donnerstag über die aktuelle Nübel-Situation in München gegenüber RTL wie folgt: „Es wäre schön, wenn er dem Alexander Nübel ein paar Einsätze schenkt, damit der bei den Bayern bleibt.“ Mit diesen Aussagen dürfte Hoeneß die Nübel-Debatte an der Isar sicherlich erneut anheizen.

Neuer selbst hat unmittelbar nach der Ankunft von Nübel vergangenen Sommer betont, dass er „den Anspruch hat alle Spiele zu machen die er kann“. Zudem stehen nun die „heißen Wochen“ im Saisonendspurt in der Bundesliga und der Champions League an. Es ist eher unwahrscheinlich, dass dieser seinem Konkurrenten freiwillig Einsatzzeiten überlässt.

Nübel wurde zuletzt intensiv mit dem AS Monaco in Verbindung gebracht. Die Monegassen sollen Interesse an einer 2-jährigen Leihe haben. Auch aus der Bundesliga gibt es, Berichten zufolge, durchaus den einen oder anderen Interessenten. Die Bayern haben sich bisher jedoch gegen einen Abschied am Ende der Saison ausgesprochen.