Fussball News

Hoeneß fordert Bayern-Block beim DFB-Team: „Wenn man erfolgreich sein will, muss man damit leben“

Leon Goretzka und Joshua Kimmich
Foto: imago images

Das mögliche DFB-Comeback von Thomas Müller beschäftigt Fußball-Deutschland schon seit geraumer Zeit. Zahlreiche Fans, Experten und Medien sind sich einig: Bundestrainer Joachim Löw muss den 31-jährigen Bayern-Profi mit zur Fußball-Europameisterschaft nehmen. Auch Uli Hoeneß plädiert für eine Rückkehr des offensiven Mittelfeldspielers und betont, dass der Angreifer ein echter Teamplayer ist. Zudem betonte der TV-Experte, dass Löw auf einen starken Bayern-Block setzen muss.



Hoeneß äußerte sich vor dem Länderspiel gegen Rumänien wie folgt zu der anhaltenden Debatte rund um den Bayern-Block in der deutschen Nationalmannschaft: „Wenn man die Europameisterschaft erfolgreich gestalten will, muss man mit einem Bayern-Block leben.“ Bundestrainer Löw hatte zuletzt sieben Spieler des FC Bayern nominiert.

„Thomas ist heiß“

Der Bayern-Ehrenpräsident setzte sich zudem erneut vehement für eine Rückkehr von Thomas Müller ins DFB-Team ein. Aktuellen Medienberichten zufolge steht das Müller-Comeback in der Nationalmannschaft auf der Kippe. Für RTL-Experte und FCB-Ehrenpräsident steht es vollkommen außer Frage, dass der „Raumdeuter“ mit zur EURO muss: „Thomas ist heiß“. Laut dem 69-jährigen ist Müller zudem bereit für den Teamerfolg auch sein Ego hinten anzustellen: „Er wird auch sicher kein Stinkstiefel sein, wenn er mal auf der Bank sitzt.“