Transfers

Transfer auf der Ziellinie: Alaba steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Real Madrid!

David Alaba
Foto: imago images

Die Zeichen verdichten sich, dass David Alaba den FC Bayern am Ende der Saison in Richtung Real Madrid verlassen wird. Wie der „kicker“ berichtet, befindet sich der Transfer zu den Königlichen auf der Ziellinie. Dessen Berater Pini Zahavi deutete zudem an, dass es Alaba wohl nach Spanien ziehen wird.



Schon seit Wochen halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass Real Madrid in der Pole Position im Wettbuhlen um David Alaba ist. Laut dem „kicker“ steht der Transfer zum spanischen Rekordmeister unmittelbar bevor. Das Fachblatt beruft sich dabei auf Informationen aus „Real-Kreisen“. Laut Alaba-Berater Pini Zahavi gibt es jedoch keine Deadline für eine Entscheidung.

„David muss aussuchen, wer das Rennen macht“

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Alaba bereits eine mündliche Einigung mit Real Anfang des Jahres erzielt, unterschrieben ist bis dato noch nichts. Zahavi bestätigte gegenüber dem „kicker“, dass man aktuell „noch mit anderen Klubs redet“. Laut dem Israeli hat Spanien und die La Liga bei Alabas Zukunftsplanung jedoch immer Vorrang. Da der FC Barcelona nicht in der Lage ist die finanziellen Forderungen von Alaba (20 Mio. Euro Jahresgehalt) zu stemmen, läuft alles auf Real hinaus. Spanische Medien hatten zuletzt berichtet, dass sich Barca sogar komplett aus dem Transferpoker um den 28-jährigen zurückgezogen hat.

Andere Interessenten wie der FC Chelsea oder Paris Saint-Germain spielen indes bei Alaba keine wirkliche Rolle, zumal auch diese beiden Klubs, trotz finanzstarker Investoren, scheinbar nicht gewillt sind zu tief in die Tasche zu greifen für den Defensiv-Allrounder. Wann eine Entscheidung fällt, liegt laut Zahavi ausschließlich bei Alaba selbst. Demnach stehen derzeit noch vier Klubs zur Wahl: „David muss aussuchen, wer das Rennen macht.“