FC Bayern II

Offiziell! Demichelis und Schwarz übernehmen die Bayern-Amateure

Martín Demichelis
Foto: imago images

Nach dem überraschenden Drittliga-Meistertitel unter Sebastian Hoeneß, erleben die Bayern-Amateure in dieser Saison einen ordentlichen Dämpfer. Vor dem Saisonendspurt haben die Verantwortlichen nun eine zukunftsweisende Personalentscheidung getroffen. Wie die Münchner am Sonntag bekannt gaben, übernehmen Danny Schwarz und Martin Demichelis das Amt von Interimstrainer Holger Seitz. 



Nach 29 absolvierten Spieltagen liegen die Bayern-Amateure lediglich auf den 15. Platz. Der Klub hat demnach entschieden, dass es an der Zeit sei, auf der Trainerposition eine Veränderung zu vollziehen. Demnach wird die Partie gegen Lübeck am Samstag das letzte Spiel unter Trainer Holger Seitz sein. Der 46-Jährige wird von Danny Schwarz und Martin Demichelis ersetzt, die das Team ab dem 30. Spieltag leiten werden. Seitz droht jedoch trotz seines Aus nicht die Arbeitslosigkeit. Ab der nächsten Woche wird sich dieser wieder ausschließlich auf seine Rolle als Sportlicher Leiter konzentrieren. Ein längeres Trainerdasein von Holger Seitz war ohnehin nicht geplant. So sollte dieser nach dem Hoeneß-Abgang nur so lange bleiben, bis ein Nachfolger gefunden wird.

Salihamidzic bestätigt: „Ziehen die Entscheidung im Interesse aller vor“

Hasan Salihamidzic zeigte sich erleichtert über den Vollzug der vielversprechenden Lösung. „Mit Danny Schwarz und Martín Demichelis haben wir kürzlich eine Einigung erzielt, dass beide gemeinsam als Duo ab der Saison 2021/2022 Holger beerben sollen. Diese Entscheidung ziehen wir nun im Interesse aller vor“, erklärte er. Die beiden waren bislang für die U17 und die U19 der Münchner tätig. Aufgrund des bevorstehenden Abbruches der Saison im Juniorenbereich wurde dieser Schritt schneller als gedacht möglich. „Ich freue mich, dass beide nun vorzeitig unsere U23 übernehmen, die Mannschaft noch intensiver kennenlernen und auch noch mehr in die Planungen für die kommende Saison eingebunden werden können“, erklärte Campus-Leiter Jochen Sauer.

Seitz spricht über anspruchsvolle Zeit: „Hat mir alles abverlangt“

Holger Seitz zeigte sich trotz seiner Absetzung als Trainer zufrieden und fast schon erleichtert mit der schnellen Lösung. „Ich stehe gerne als Trainer auf dem Platz, aber die Aufgaben als Trainer der U23 in der 3. Liga und die komplexe Aufgabe als Sportlicher Leiter haben mir persönlich alles abverlangt. Gerade jetzt, wo auf allen Ebenen die Planungen für die kommende Spielzeit 21/22 auf Hochtouren laufen, ist es notwendig, dass ich mich wieder voll und ganz auf die anstehenden wichtigen Entscheidungen in meiner Leiterfunktion konzentrieren kann“, sagt Holger Seitz.