FC Bayern News

Bericht: Oliver Kahn hat Zweifel an einem Flick-Verbleib beim FC Bayern!

Oliver Kahn
Foto: imago images

Trotz der deutlichen Ansagen von Karl-Heinz Rummenigge in den vergangenen Tagen zur sportlichen Zukunft von Hansi Flick brodelt die Gerüchteküche an der Säbener Straße weiterhin auf Hochtouren. Der 56-jährige wird nach wie vor als neuer Bundestrainer gehandelt. Aktuellen Medienberichten zufolge hat Oliver Kahn Zweifel daran, ob Flick über die laufende Saison hinaus Cheftrainer in München bleiben wird.



Der TV-Auftritt von Oliver Kahn am vergangenen Samstag vor dem Topspiel gegen RB Leipzig hat für viel Unruhe gesorgt. Der 51-jährige äußerte sich erstmals ausführlich über die anhaltenden Flick-Gerüchte und einen möglichen Abschied am Ende der Saison. Kahn gab mit seinen „kryptischen Antworten“ nicht unbedingt die beste Figur ab. Auffällig: Der designierte Bayern-Boss verzichtete auf ein deutliches Statement, ob Flick auch in der neuen Saison beim FC Bayern auf der Trainerbank sitzen wird.

Kahn will nichts versprechen, was er nicht halten kann

Auch wenn Kahn deutlich machte, dass er in den persönlichen Gesprächen mit Flick keine „Tendenzen in Richtung Nationalmannschaft“ feststellen konnte, betonte dieser zeitgleich, dass der FCB-Coach sich derzeit voll und ganz „auf die aktuelle Saison“ konzentriert. Wie es nach dem kommenden Sommer weitergeht, ließ er bewusst offen. Laut der „BILD Zeitung“ liegt dies daran, dass Kahn Zweifel daran hat, dass Flick auch in der neuen Saison Cheftrainer an der Isar bleibt. Demnach möchte dieser nichts öffentlich versprechen, was er nicht halten kann.

Ein weiterer Grund für die Kahn-Skepsis: Der neue Bayern-Boss weiß wie angespannt das Verhältnis zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Flick ist. Er selbst musste Bayern-intern mehrfach den Mediator spielen. Der aktuelle „Burgfrieden“ zwischen den beiden Alphatieren könnte sich in den kommenden Wochen nochmals zuspitzen und die Situation zum Kippen bringen.