FC Bayern News

Positiver Antigen-Schnelltest bei Gnabry: Dem FC Bayern droht der nächste Corona-Schock!

Serge Gnabry
Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Dem FC Bayern droht der nächste Corona-Fall. Aktuellen Medienberichten zufolge wurde Serge Gnabry bei einem Antigen-Schnelltest positiv auf Covid-19 getestet. Dem 25-jährigen Offensivspieler droht damit eine zehntägige häusliche Quarantäne und Zwangspause.



Anfang des Jahres gab es zahlreiche Corona-Fälle beim FC Bayern. In den vergangenen Wochen hat sich die Lage an der Isar wieder beruhig – bis jetzt. Laut dem französischen Radiosender „RMC Sport“ wurde Serge Gnabry bei einem Antigen-Schnelltest positiv auf Covid-19 getestet. Der 25-jährige Rechtsaußen fehlte beim heutigen Abschlusstraining der Bayern. Laut Hansi Flick klagt Gnabry über Halsschmerzen und steht auf der Kippe für das morgigen Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain in der Champions League.

Bayern wartet auf das PCR-Testergebnis

Wie Mohamed Bouhafsi von „RMC Sport“ berichtet, hat sich Gnabry nun einem PCR-Test unterzogen. Das Ergebnis steht noch aus. Sollte auch dieser positiv sein, muss sich der Rechtsaußen in die häusliche Quarantäne begeben und wird mindestens zehn Tage ausfallen. Damit würde der deutsche Nationalspieler beide CL-Spiele gegen Paris verpassen. Nach Marc Roca, Robert Lewandowski, Douglas Costa, Tanguy Nianzou und Corentin Tolisso wäre Gnabry der sechste Ausfall für das morgige CL-Spiel gegen Paris.

Gnabry wurde bereits im Oktober des vergangenen Jahres positiv auf Corona getestet und befand sich in häuslicher Quarantäne. Der Flügelstürmer durfte diese jedoch nach fünf Tagen wieder verlassen, da man damals einen falsch-positiven Test festgestellt hat.