FC Bayern News

Bericht: Coman will seinen Vertrag langfristig beim FC Bayern verlängern

Kingsley Coman
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern den Vertrag von Kingsley Coman vorzeitig verlängern möchte. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der Flügelflitzer ein erstes Angebot der Münchner abgelehnt hat. Grund: Coman ist unzufrieden mit den finanziellen Rahmenbedingungen. Aktuellen Medienberichten zufolge möchte der 24-jährige dennoch langfristig beim Rekordmeister bleiben.



Vertraglich ist Coman noch bis 2023 an die Bayern gebunden. Der Linksaußen hat sich in den vergangenen knapp zwei Jahren endgültig an der Isar etabliert und ist zu einem absoluten Leistungsträger geworden. Nicht nur die Fans sind mit der jüngsten Entwicklung des Franzosen zufrieden, auch die Bayern-Bosse möchten Coman gerne langfristig an sich binden. Erste Gespräche diesbezüglich gab es bereits. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gibt es bis dato aber noch keine Einigung. Grund zur Panik besteht jedoch nicht, denn auch Coman will in Zukunft weiterhin für den FCB spielen.

Klare Tendenz zum FC Bayern

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der FC Chelsea großes Interesse an Coman hat. Die Blues planen demnach einen Anlauf kommenden Sommer. Laut „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg ist ein Coman-Abschied bei den Bayern jedoch kein Thema. Im Gegenteil, in seinem Podcast „Meine Bayern-Woche“ hat Plettenberg nun enthüllt, dass der Franzose sich „pudelwohl“ in München fühlt und es eine klare Tendenz in Richtung „langfristige Vertragsverlängerung“ gibt. Auch wenn die Gespräche derzeit ruhen, möchte der französische Nationalspieler weiterhin beim FC Bayern verlängern und bleiben. Eine Verlängerung bis 2026 soll im Raum stehen.