FC Bayern News

Hainer über das Boateng-Aus: „Flick wusste, dass der Vertrag nicht verlängert wird“

Jerome Boateng
Foto: imago images

Jerome Boateng wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Das Aus des 32-jährigen Innenverteidigers sorgt für viel Unruhe an der Isar. Vor allem Hansi Flick ist alles andere als begeistert davon. Der 56-jährige deutete zuletzt an, dass er nicht Bescheid wusste, dass der Vertrag nicht mehr verlängert wird. Hainer dementiert dies.



Am Montag enthüllte der „kicker“, dass Jerome Boateng den FC Bayern im Sommer verlassen wird. Am Mittwoch folgte dann die offizielle Bestätigung durch Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Der 43-jährige betonte dabei, dass auch Hansi Flick in diese Entscheidung mit eingebunden war. Dieser wiederum zeigte sich verwundert über die Entscheidung des Vereins Boateng ziehen zu lassen. Nun hat sich auch Präsident Herbert Hainer zur Causa Boateng geäußert.

„Für alle im Verein war es klar, dass der Vertrag nicht verlängert wird“

Bei „Sky90“ machte der 66-jährige deutlich, dass Flick durchaus Bescheid wusste, das der auslaufende Vertrag von Boateng nicht verlängert wird: „Für alle im Verein und auch Hansi Flick war es klar, dass der Vertrag mit Boateng nicht verlängert wird.“ Hainer nahm den FCB-Coach jedoch zeitgleich in Schutz: „Für Hansi Flick ist es auch nicht einfach mit teilweise vier Pressekonferenzen in einer Woche, wo die Medien immer solche Themen ansprechen. Da kann man schon einmal schlechte Laune haben.“