FC Bayern News

Einsatz gegen Leverkusen? Lewandowski-Comeback rückt näher!

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Robert Lewandowski arbeitet derzeit mit Hochdruck an seinem Comeback. Der 32-jährige Pole absolviert seit dieser Woche wieder Laufeinheiten auf dem Trainingsplatz. Aktuellen Medienberichten zufolge wird der Top-Torjäger in knapp einer Woche zum Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen wieder mit von der Partie sein. Auch bei Niklas Süle geht es voran.



Auch wenn die erhoffte „Wunderheilung“ bei Robert Lewandowski ausgeblieben ist und der Angreifer das heutige CL-Rückspiel gegen Paris Saint-Germain verpasst, steht der Angreifer kurz vor einem Comeback.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, steigert der Pole nach seiner Bänderdehnung im Knie täglich seine Trainingsintensität. Neben Koordinationsübungen mit hohem Tempo, standen am Dienstag auch Steigerungsläufe auf dem Programm, die teilweise sogar im Vollsprint durchgeführt wurden. Das Bundesliga-Topspiel gegen den VfL Wolfsburg kommt noch zu früh für den Top-Torjäger. Laut dem Blatt soll Lewandowski am 20. April gegen Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung stehen. Dies wäre nicht nur für die Bayern extrem wichtig in Sachen Titelrennen, sondern auch für den Stürmer selbst, der nach wie vor den 40 Tore-Rekord von Gerd Müller knacken kann und möchte.

Süle nimmt Lauftraining auf

Gute Nachrichten gibt es auch von Niklas Süle. Auch der Innenverteidiger feierte heute sein Trainingscomeback an der Säbener Straße. Süle hat sich im CL-Hinspiel gegen Paris einen Muskelfaserriss zugezogen. Auch wenn Hansi Flick eine Rückkehr gegen Wolfsburg zuletzt nicht kategorisch ausschloss, ist ein Comeback gegen Leverkusen deutlich wahrscheinlicher.