FC Bayern News

Enthüllt: Georginio Wijnaldum fordert knapp 20 Mio. Euro Jahresgehalt!

Georginio Wijnaldum
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit einer Verpflichtung von Georginio Wijnaldum in Verbindung gebracht. Während es kurzfristig so aussah, als hätten die Bayern durchaus gute Aussichten den 30-jährige Niederländer zu verpflichten, steht der Mittelfeldspieler nun unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Aktuellen Meldungen zufolge ist Wijnaldum den Bayern schlichtweg zu teuer.



Als ablösefreier Spieler hätte Wijnaldum ideal ins aktuelle Beuteschema der Bayern gepasst. Doch ablösefrei bedeutet nicht zwangsläufig günstig, wie der Fall Wijnaldum sehr gut zeigt. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, fordert der niederländische Nationalspieler ein Jahressalär von knapp 20 Mio. Euro. Hinzu kommt noch ein Handgeld in unbekannter Höhe. Damit ist der 30-jährige Mittelfeldspieler den Bayern als Gesamtpaket zu teuer.

Wurden die Bayern von Wijnaldum bewusst ausgenutzt?

Laut der „BILD Zeitung“ hat Wijnaldum-Berater Humphry Nijman die Gerüchteküche in den vergangenen Wochen immer wieder selbst angeheizt um den Marktwert seines Spielers zu steigern und sich eine bessere Ausgangslage in den Verhandlungen mit dem FC Barcelona zu sichern. Die Katalanen wurden bereits im Vorjahr mit Wijnaldum in Verbindung gebracht. Barca soll zudem der Wunschverein des Niederländers sein. Dessen Berater wurde am Dienstag in Barcelona gesichtet, eine Einigung steht wohl kurz bevor.

In München wird sich der Ärger über die verpasste Chance jedoch in Grenzen halten. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ sucht der FCB im Sommer überhaupt gar keine Verstärkung für das Mittelfeld.