Transfers

Medien: Mehrere Zweitligisten buhlen um Lars Lukas Mai

Lars-Lukas Mai
Foto: imago images

Bayern-Talent Lars Lukas Mai hat seine Leihe zum SV Darmstadt 98 gut genutzt und ordentlich Spielpraxis zu sammeln. Bei seinen 31 Zweitliga-Einsätzen für die Linien hinterließ der 21-Jährige einen starken Eindruck. Demnach dürfte der Innenverteidiger selbstbewusst und ein Stück weit gereift an die Säbener Straße zurückkehren. Wie lange er dort verweilt ist jedoch noch ungewiss. Der Youngster soll mehrere Angebote vorliegen haben.



Langsam aber sicher geht es für Lars Lukas Mai nach oben auf der Karrieretreppe. Kürzlich wurde der Abwehrspieler für seine starke Saison belohnt und von Trainer Stefan Kunz in den deutschen U21-EM-Kader nominiert. Die Europameisterschaft, die mit dem Viertelfinalspiel gegen Dänemark fortgesetzt wird, könnten für den jungen Münchner wegweisend sein. Noch ist jedenfalls nicht klar, ob seine Zukunft beim FC Bayern liegt, wo er noch vertraglich noch bis 2023 gebunden ist. Mit Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Niklas Süle und Tanguy Nianzou haben die Bayern in der Innenverteidigung vier Optionen. Mai hätte vermutlich nur die Chance auf einen Kaderplatz, sollte sich bei Süle noch etwas in Richtung Abschied tun.

Dank Tim Walter: Hamburg Favorit auf Mai-Verpflichtung

Es gilt jedoch als wahrscheinlicher, dass der Abwehrspieler seinen nächsten Karrieresprung bei einem anderen Team plant. Die Münchner „tz“ hält einen Wechsel zum HSV für denkbar. Dort wird Tim Walter ab kommender Saison die Mission Aufstieg in die Hände nehmen. Mai könnte also mit dem Trainer zusammenarbeiten, unter dem er 2017 als Kapitän die B-Jugend-Meisterschaft mit den Bayern feiern durfte.

Nach Informationen des „kicker“ droht den Hamburgern jedoch Konkurrenz aus Schalke und Düsseldorf. Die Knappen brauchen dringend neues Personal, nachdem knapp ein Drittel der Mannschaft in der 2. Bundesliga nicht mehr mit dabei sein wird. Düsseldorf möchte hingegen mit Mai eine weiter Verstärkung tätigen, die den Klub näher in Richtung Bundesliga bringt. Nachdem im Winter noch von einem Interesse von Lazio Rom berichtet wurde, scheint der Weg nun zurück in die 2. Liga zu führen. Favorisiert ist wohl derzeit der HSV – dank Trumpf-Karte Tim Walter.