Transfers

Bericht: Die Bayern haben sich erneut nach Sergino Dest erkundigt

Sergino Dest
Foto: imago images

Der FC Bayern stand vergangenen Sommer kurz davor Sergino Dest von Ajax Amsterdam zu verpflichten. Der Rechtsverteidiger entschied sich am Ende jedoch gegen die Münchner und für den FC Barcelona. Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich der FCB erneut mit dem US-Amerikaner beschäftigt.



Die rechte Abwehrseite gehört nach wie vor zu den größten Baustellen im aktuellen Bayern-Kader. Während Bouna Sarr die (hohen) Erwartungen in der abgelaufenen Saison nicht mal ansatzweise erfüllen konnte, kämpfte Pavard mit starken Leistungsschwankungen. Schon seit Wochen halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach der FCB im Sommer auf der Rechtsverteidiger-Position nochmals nachlegen möchte.

Bayern kassiert erneut einen Korb von Dest

Wie Toni Juanmarti von der spanischen „SPORT“ berichtet, haben die Bayern in den vergangenen Wochen erneut Kontakt zu Sergino Dest gehabt. Demnach haben Bayern-Bosse hatten darauf spekuliert, dass man aufgrund der angespannten finanziellen Lage bei den Katalanen, im Sommer erneut einen Anlauf bei dem US-Amerikaner wagen könnte. Der 20-jährige Abwehrspieler hat jedoch keinerlei Ambitionen Barca nach nur einer Saison wieder zu verlassen. Vielmehr möchte er in Spanien beim FC Barcelona bleiben, auch wenn die sportliche und finanzielle Perspektive derzeit nicht unbedingt verlockend sind.

Dest hat eine ordentliche Debütsaison für Barca absolviert und insgesamt 44 Einsätze absolviert (drei Tore, eine Vorlage). Im Vorjahr wechselte dieser für knapp 20 Mio. Euro von Ajax Amsterdam zu den Katalanen und ist vertraglich bis 2025 gebunden.