Transfers

Bericht: Bayern-Flirt Vazquez verlängert bei Real Madrid

Lucas Vazquez
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einer Verpflichtung von Lucas Vazquez in Verbindung gebracht. Der Rechtsverteidiger von Real Madrid hätte im Sommer ablösefrei wechseln können. Spanischen Medienberichten zufolge hat Vazquez jedoch nun seinen Vertrag bei den Königlichen verlängert.



Die Gerüchte, dass der FC Bayern ein Auge auf Lucas Vazquez geworfen hat, halten sich schon seit Wochen hartnäckig. Laut „Goal“ standen die Münchner auch bereits in Kontakt mit dem 29-jährigen und hatten ernsthaftes Interesse an einem Transfer im Sommer. Vazquez hat sich jedoch für einen Verbleib bei Real entschieden.

Vazquez verlängert bis 2024 bei Real

Wie die „Marca“ und „AS“ am Dienstag übereinstimmend berichten, hat der Rechtsverteidiger seinen auslaufenden Vertrag bis 2024 bei den Königlichen verlängert. Die Vertragsgespräche hatten sich seit Monaten hingezogen und drohten aufgrund der finanziellen Forderungen von Vazquez zu platzen. Dem Vernehmen nach ist Real jedoch nochmals einen Schritt auf Vazquez zugegangen.

Eine verpasste Chance? Vazquez hätte perfekt ins Nagelsmann-System gepasst

Nach Informationen von „Goal“ haben die Bayern Vazquez ein Gehalt in Höhe von 6 Mio. Euro angeboten. Der Spanier soll von diesem Gebot jedoch nicht wirklich überzeugt gewesen sein, zumal dieser acht Millionen jährlich forderte.

Vazquez hätte jedenfalls gut ins Anforderungsprofil der Bayern gepasst. Der langjährige Real-Profi verfügt über die nötige Erfahrung auf hohem Niveau und kann sowohl als rechter Verteidiger als auch als rechter Mittelfeldspieler agieren. Sollte Nagelsmann bei den Münchnern mit Dreierkette und zwei Schienenspielern spielen lassen, wäre der Spanier die ideale Besetzung für die rechte Seite, zumal Pavard in diesem Fall nach innen rücken würde.