FC Bayern News

Vázquez verlängert bei Real Madrid: Bayern-Wechsel endgültig vom Tisch

Lucas Vazquez
Foto: imago images

Die Hoffnungen auf einen Wechsel von Lucas Vázquez zum FC Bayern sind begraben. Der spanische Nationalspieler wird bei Real Madrid bleiben. Nach zähen Vertragsverhandlungen hat der 29-Jährige seinen Vertrag bei den Königlichen bis 2024 verlängert. Dies bestätigte der Klub am Donnerstag.



Für die Münchner wäre Lucas Vázquez eine wahrlich hervorragende Ergänzung gewesen. Der Rechtsfuß kann sowohl hinten rechts in der Abwehrkette als auch als rechter Flügel auflaufen. Mit seinem Skil-Set wäre der Real-Star ideal für die Rolle als rechter Schienenspieler geeignet gewesen. Sollte Nagelsmann seine Idee von der Dreierkette wirklich durchziehen, wäre die offensive Außenverteidiger-Rolle noch ein wenig vakant. Zudem besitzt der Spieler die enorme Erfahrung von 197 Erstliga-Spielen und 45 Champions-League-Matches. Einen derart erprobten Profi hätten die Bayern in jeder Situation bedenkenlos einsetzen können.

Schreckten die Bayern wegen Sané vor einer Vázquez-Verpflichtung zurück

Möglicherweise hätte der FC Bayern Vázquez noch intensiver umworben, wenn sich dieser nicht in der Rückrunde am Kreuzband verletzt hätte. An Leroy Sané haben wir schließlich gesehen, dass auch ein „nur“ angerissenes Kreuzband einen Spieler für lange Zeit ausbremst. Ohne Ablöse und für ein nicht allzu hohes Gehalt wäre es das Risiko jedoch wert gewesen. Bei Real Madrid soll der Spanier ein Jahresgehalt von fünf Millionen Euro bis 2024 herausgeschlagen haben. Bereiche, in denen auch die Münchner gehaltstechnisch locker mitspielen. Derzeit ist noch nicht klar, wer als Alternative für Vázquez die rechte Seite der Münchner verstärken könnte. Zuletzt wurden Gerüchte laut, wonach sich die Bayern nochmals nach Sergino Dest umgehört haben sollen. Der Barca-Star wäre sicher die spektakulärere, aber auch riskantere und teurere Lösung.