FC Bayern News

U21-Europameister Adeyemi stichelt gegen die Bayern: „Es war ein Fehler, mich auszusortieren“

Karim Adeyemi
Foto: imago images

Mit Niklas Dorsch und Karim Adeyemi sind zwei ehemalige Bayern-Talente U21-Europameister mit Deutschland geworden. Der 19-jähirge Adeyemi hat sich im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ über seine Zeit beim deutschen Rekordmeister geäußert.



Zwischen 2009 und 2011 wurde Adeyemi in der Bayern-Jugend ausgebildet, der große Durchbruch an der Isar blieb dem Offensivspieler jedoch verwehrt. Über den TSV Forstenried und die SpVgg Unterhaching landete Adeyemi 2018 bei RB Salzburg und schaffte dort den Sprung in den Profibereich.

Gegenüber der „BILD Zeitung“ äußerte sich der gebürtige Münchner wie folgt über sein Aus beim deutschen Rekordmeister: „Ich glaube nicht, dass ich ein Disziplin-Problem hatte, vielleicht war ich ein kleiner Rabauke und etwas hibbelig. Ich war damals noch ein Kind und nicht der Ruhigste. Das hat Bayern gestört und sie haben mich aussortiert.“

„Ich will ihnen zeigen, was ich kann“

In der abgelaufenen Saison kommt Adeyemi in 29 Liga-Spielen auf 16 Torbeteiligungen für Salzburg und sammelte erste Erfahrungen in der Champions League (3 Spiele, 1 Tor).

Der Rauswurf beim FC Bayern ist eine zusätzliche Motivation für ihn: „Ich will ihnen zeigen, was ich kann, wer ich bin und dass es ein Fehler war, mich auszusortieren. Das spornt mich an.“