FC Bayern NewsTransfers

Transfer-Experte dementiert: Sanches-Rückkehr ist kein Thema beim FC Bayern

Renato Sanches
Foto: imago images

Mit einem krachenden Pfostenschuss hat Renato Sanches bei der Partie Deutschland gegen Portugal mal wieder für Furore in der Allianz Arena gesorgt. Dabei handelt es sich jedoch voraussichtlich um eine einmalige Sache. Entgegen der Gerüchte von „Transfermarkt“-Reporter Manuel Veth soll Renato Sanches in München kein Thema sein.



Als kommender Super-Star wechselte Renato Sanches im Sommer 2016 zu den Bayern. Allerdings enttäuschte der portugiesische Mittelfeldspieler bei den Bayern und konnte sich letztlich nicht durchsetzen. Demnach verließ er die bayerische Landeshauptstadt drei Jahre später für 20 Millionen Euro in Richtung Lille. Dort fasste der begnadete Fußballer wieder Fuß und hatte erheblichen Anteil an der Meisterschaft mit dem Außenseiter-Klub OSC Lille. Aufgrund von finanziellen Problemen des Ligue 1-Meisters könnte Sanches den Klub aber bald wieder verlassen. Manuel Veth zufolge sollen die Bayern sogar eine Rückkaufklausel für Sanches besitzen, die sich in Höhe von 25-30 Millionen belaufen könnte.

Falk entkräftet Sanches-Gerüchte: „Nicht wahr“

„BILD“-Fußballchef und Bayern-Experte Christian Falk ließ jedoch über seinen Twitter-Account verlauten, dass die Gerüchte, wonach sich die Münchner mit dem 23-Jährigen beschäftigen, nicht wahr seien. Wirklich überraschend kommt dies nicht, zumal weder die Bayern, noch der Spieler gute Erinnerungen an die gemeinsame Zeit haben dürften. Hinzu kommt, dass die Bayern-Bosse keine großen Transfers mehr tätigen möchten und wenn überhaupt ein Rechtsverteidiger Priorität hätte. Eine Rückkehr von Sanches an die Säbener Straße dürfte hiermit eigentlich endgültig vom Tisch sein, selbst wenn der Spieler durchaus die Klasse besitzen würde, es eines Tages auch bei den Bayern zu schaffen.