FC Bayern News

Alle Bayern-Stars sind bei der EM vorzeitig ausgeschieden: Ein Vorteil für die kommende Saison?

Serge Gnabry und Leon Goretzka
Foto: imago images

Es war definitiv nicht die EURO der Bayern-Stars. Von insgesamt 14 FCB-Profis ist nach dem Achtelfinale kein einziger mehr bei dem Turnier vertreten. Für den FC Bayern ist dieses Szenario aber nicht unbedingt schlecht.



Nachdem Robert Lewandowski mit Polen in der Vorrunde ausgeschieden ist, hat es die verbliebenen dreizehn Bayern-Spieler alle samt im Achtelfinale erwischt. Zunächst scheiterte David Alaba mit Österreich an Italien. Lucas Hernández, Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman mussten sich vollkommen überraschend mit der Equipe Tricolore gegen die Schweiz geschlagen geben. Gestern folgte das deutsche EM-Aus gegen England. Damit können sich auch Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Thomas Müller, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Leroy Sane auf in den Urlaub machen.

Die Bayern haben sich mit den EM-Teilnehmern darauf verständigt, dass es nach dem Turnier-Aus drei Wochen Urlaub gibt, ehe sie wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen. Durch das frühe Ausscheiden werden alle Akteure am 20. Juli an die Säbener Straße zurückkehren. Deutlich früher als die Bayern vermutlich gedacht hätten.

Verletzungen und Enttäuschungen: Bayern-Stars reisen angeschlagen von der EM ab

Allerdings hat all das auch ein paar Schattenseiten. Kingsley Coman und Lucas Hernández haben sich angeschlagen auf den Heimweg begeben. Corentin Tolisso hätte sich zudem bei der EM möglicherweise noch weiter in den Fokus für andere Klubs spielen können. Für Julian Nagelsmann wird es zudem darum gehen, Spieler wie Serge Gnabry oder Leroy Sane mental wieder aufzurichten. Beide Offensivkräfte haben bei der EM schwach gespielt und müssen einiges an Kritik wegstecken.

Generell wird die Stimmung bei den meisten Bayern-Stars derzeit nicht sonderlich gut sein und die herbe Enttäuschung noch ein wenig in den Gliedern und Köpfen stecken. Zumindest haben die Spieler nun drei Wochen Zeit, um die Akkus für die kommende Saison aufzuladen. Dies wird auch nötig sein, da Nagelsmann dafür bekannt ist, seinen Schützlingen physisch und vor allem taktisch einiges abzuverlangen.

Der Sommerfahrplan der Bayern

Beim FC Bayern fällt am kommenden Montag (5. Juli) mit den Leistungstests offiziell der Startschuss für die neue Saison. Der Trainingsauftakt folgt zwei Tage später am 7. Juli ohne die EM-Teilnehmer. Ein Sommer-Trainingslager ist nicht geplant. Zudem wird man aller Voraussicht nach nur Testspiel absolvieren. Am 24. Juli empfängt man Ajax Amsterdam in der heimischen Allianz Arena.

Das erste Pflichtspiel werden die Münchner Anfang August absolvieren: Am 6. bis 9. August findet die erste Runde im DFB-Pokal statt. Knapp eine Woche später (13. August) eröffnen die Münchner gegen Borussia Mönchengladbach die neue Bundesliga-Saison. Kurz darauf (17. August) folgt das DFL Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund.