FC Bayern News

Bericht: Corentin Tolisso liebäugelt mit einem ablösefreien Wechsel in 2022

Corentin Tolisso
Foto: imago images

Corentin Tolisso gilt schon seit geraumer Zeit als ein Verkaufskandidat beim FC Bayern. Die Verantwortlichen an der Isar hatten gehofft, dass sich der Mittelfeldspieler bei der Fußball-Europameisterschaft in den Fokus spielen kann, um neue Interessenten anzulocken. Tolisso hat jedoch kaum Einsatzzeiten erhalten und blieb unauffällig. Aktuellen Medienberichten zufolge liebäugelt der 26-jähirge wohl mit einem ablösefreien Wechsel in 2022.



Die Zeichen zwischen Tolisso und den Bayern stehen deutlich auf Abschied. Die Frage ist nur, wann der einstige Rekord-Transfer die Münchner verlässt. Während der FCB auf einen Verkauf im Sommer drängt, scheint der Franzose andere Pläne zu haben. Wie „Sky“-Reporter Max Bielefeld berichtet, erwägt der Mittelfeldspieler noch eine Saison beim Rekordmeister zu bleiben und erst 2022 den Klub zu verlassen, wenn dessen Vertrag ausläuft.

Gehen die Bayern erneut leer aus?

Gerüchten zufolge fordern die Bayern 20 Mio. Euro Ablöse für Tolisso. Stand heute scheint jedoch kein Verein bereit zu sein diese Summe zu zahlen. Zuletzt gab es lose Gerüchte rund um einen möglichen Wechsel zu Juventus Turin. Als ablösefreier Spieler wäre der 26-jährige im Sommer 2022 für viele Klubs deutlich attraktiver als jetzt.

Eine weitere Option, die auch bei Niklas Süle ein Thema ist: Tolisso und die Bayern einigen sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2023, um mehr Zeit zu gewinnen. Wobei die Bayern davon mehr profitieren würden als Tolisso selbst.