FC Bayern News

Rechtsverteidiger oder Mittelfeld? So plant Nagelsmann mit Joshua Kimmich!

Joshua Kimmich
Foto: imago images

Bei der Fußball-Europameisterschaft musste Joshua Kimmich, gezwungenermaßen, als Rechtsverteidiger aushelfen. Nun hat sich Bayern-Cheftrainer Julian Nagelsmann über den 26-jährigen geäußert und vor allem wie er mit dem FCB-Leistungsträger plant.



Joshua Kimmich hat seine Karriere beim FC Bayern als Nachfolger von Philipp Lahm begonnen und sich binnen kürzester Zeit zu einem der besten Rechtsverteidiger in der Bundesliga entwickelt. Ähnlich wie der Ex-Bayern-Kapitän zog es Kimmich mit der Zeit jedoch ins (defensive) Mittelfeld. Der 26-jährige selbst hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er sich im Zentrum deutlich wohler fühlt, weil dort mehr Einfluss auf das Spiel nehmen kann.

Ausgerechnet Ex-Bundestrainer Joachim Löw hat Kimmich im DFB-Team einst von den rechten Abwehrseite ins Mittelfeld versetzt. Kurz darauf zog auch der ehemalige FCB-Coach Niko Kovac nach. Umso kurioser ist die Tatsache, dass Löw bei der EM 2021 Kimmich erneut als Rechtsverteidiger eingesetzt hat.

„Grundsätzlich plane ich ihn zentral ein“

Es wird spannend zu sehen wie Bayerns neuer Trainer Julian Nagelsmann mit Kimmich plant. Der 33-jährige hat bereits angedeutet, dass er Kimmich eher im Mittelfeld sieht. Nagelsmann lässt sich dennoch ein Hintertürchen offen.

Im Rahmen einer Q&A-Runde auf Instagram, bei der Bayern-Fans ihre Fragen stellen konnten, äußerte sich Nagelsmann wie folgt zu Kimmich und dessen Position: „Gute Frage. Grundsätzlich plane ich ihn zentral ein. Ich bin ein großer Fan davon, trotzdem Spieler zu haben, die auf verschiedenen Positionen spielen können. Das ist immer wichtig, um auch im Spiel gewisse Anpassungen vornehmen zu können.“ Dennoch hat der Jungtrainer eine klare Tendenz beim deutschen Nationalspieler: „Überwiegend plane ich ihn schon in der Zentrale ein“.