FC Bayern News

Lewandowski-Zukunft beim FC Bayern bleibt offen – „Er träumt von Real Madrid“

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Die sportliche Zukunft von Robert Lewandowski bleibt weiterhin ein heißes Thema beim FC Bayern. Auch wenn der Pole vertraglich noch bis 2023 an den deutschen Rekordmeister gebunden ist, kursieren immer wieder (neue) Wechselgerüchte. Aktuellen Meldungen zufolge liebäugelt der 32-jährige Stürmer mit einem Wechsel zu Real Madrid.



Lewandowski hat in den vergangenen Jahren mit den Bayern alles gewonnen was es im Vereinsfußball zu gewinnen gibt. Ob und wie es mit dem amtierenden Weltfußballer beim FCB weitergeht ist derzeit offen. Immer wieder machen Gerüchte die Runde, wonach der Angreifer eine neue sportliche Herausforderung sucht und offen für einen Wechsel in die spanische La Liga sei.

Die „Sport BILD“ hat zuletzt berichtet, dass aus dem Umfeld von Lewandowski bereits erste Signale in Sachen Abschied gäbe. Auch ein „schneller Wechsel“ diesen Sommer sei „durchaus vorstellbar“. Viel wahrscheinlicher ist jedoch ein Transfer 2022, kurz vor dem Auslaufen seines Vertrags beim FC Bayern.

Liebäugelt Lewandowski weiterhin mit einem Wechsel zu Real?

Wie die spanische „AS“ berichtet, hat Lewandowski nach wie vor den Wunsch eines Tages für Real Madrid zu spielen. Die Königlichen haben in der Vergangenheit mehrfach versucht den Polen zu verpflichten, die Bayern konnten Lewandowski jedoch stets von einem Verbleib an der Isar überzeugen. Laut dem Blatt „träumt der 32-jährige weiterhin von einem Wechsel zu den Blancos“.

Auch Real soll nach wie vor Interesse haben. Lewandowski ist zwar im Sommer 2022 bereits 34 Jahre alt, in der spanischen Hauptstadt ist man aber davon überzeugt, dass der Top-Torjäger noch „ein paar Jahre auf Weltklasse-Niveau“ im Tank hat.

„Sind noch nicht am Ende“

Die Verantwortlichen an der Säbener Straße zeigten sich zuletzt gelassen in Sachen Lewandowski. Sportvorstand Hasan Salihamidzic betonte im Gespräch mit dem „kicker“, dass Lewandowski „genau weiß, was er am FC Bayern hat“. Für den 43-jährigen ist der Stürmer ein absolute Identifikationsfigur: „Er hat mit seinen Kollegen begonnen, eine Ära zu prägen, und da sind wir längst noch nicht am Ende. Lewa gehört zum FC Bayern wie ein Thomas Müller oder Manuel Neuer.“