FC Bayern Campus

Vertragsverlängerung und neue Leihe: Bayern plant weiterhin mit US-Youngster Taylor Booth

Taylor Booth
Foto: imago images

Im Winter 2019 wechselte US-Youngster Taylor Booth zum FC Bayern. Der zentrale Mittelfeldspieler kam bisher nur bei den Amateuren zu Einsatz, hat die Verantwortlichen an der Isar dennoch von sich überzeugt. Aktuellen Medienberichten zufolge steht Booth vor einer Vertragsverlängerung in München.



Booth hat in der abgelaufenen Saison vier Spiele für die FCB-Amateure in der 3. Liga absolviert, bevor er in der Rückrunde an den österreichische Erstligisten St. Pölten ausgeliehen wurde. Dort kam er in 15 Spielen auf drei Tore und zwei Assists und hat einen starken Eindruck hinterlassen. Wie „ESPN“ berichtet, winkt dem 20-jährigen Nachwuchstalent nun sogar eine Vertragsverlängerung beim Rekordmeister.

Booth soll erneut verliehen werden

Der US-Youngster ist vertraglich nur noch bis 2022 an den FCB gebunden. Nach Informationen von „ESPN“ steht dieser jedoch kurz vor einer Vertragsverlängerung. Ein Verbleib beim FC Bayern ist durch den Abstieg der Amateure in die Regionalliga jedoch eher unwahrscheinlich. Laut „ESPN“ soll Booth im Sommer erneut verliehen werden, um in einer kleineren Liga auf höheren Niveau Spielpraxis zu sammeln. Demnach soll es bereits konkrete Interessenten aus Portugal und Österreich geben.