Transfers

Neuer Flügelstürmer: Bayern nimmt Holland-Duo Gakpo und Antony ins Visier

Cody Gakpo
Foto: imago images

Legen die Bayern im Sommer personell nochmals auf den offensiven Außenbahnen zu? Nach dem Abgang von Douglas Costa haben die Münchner durchaus Bedarf auf den Flügeln. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der FCB zwei Youngster aus der niederländischen Eredivisie ins Visier.



Trotz klammer Kassen wird der FC Bayern immer wieder mit neuen Spielern in Verbindung gebracht. Wie „Sky“ berichtet, sind die Münchner auf der Suche nach einem neuen Flügelflitzer in den Niederlanden fündig geworden.

Holland-Youngester stehen beim Rekordmeister auf dem Wunschzettel

Die Münchner wurden vor kurzem erst mit Cody Gakpo von der PSV Eindhoven in Verbindung gebracht. Laut dem SkyTransfer-Experten Max Bielefeld. haben die Bayern den 22-jährigen Linksaußen „intensiv gescoutet“ und „schätzen ihn sehr“. Der niederländische Nationalspieler ist mit 25-30 Mio. Euro Ablöse jedoch kein Schnäppchen und für die Bayern, stand heute, finanziell nicht stemmbar.

Gleiches gilt auch für Antony von Ajax Amsterdam. Auch der 21-jährige Rechtsaußen soll bei den FCB-Scouts hoch im Kurs stehen, ist mit 30-35 Mio. Euro derzeit jedoch nicht zu realisieren. Antony ist erst im vergangenen Jahr vom FC Sao Paulo in die Eredivisie gewechselt und hat sich bei Ajax auf Anhieb zum Stammspieler entwickelt. 17 Torbeteiligungen in 32 Liga-Einsätzen sprechen für sich: „Er ist der klassische Flügelstürmer, sehr gut im Eins-gegen-eins, starke Flanken, toller Antritt“, beschreibt Bielefeld den brasilianischen U23-Nationalspieler.

Werden die Bayern doch noch auf dem Transfermarkt aktiv?

Die Ausgangslage ist klar: Ohne Spielerabgänge wird es diesen Sommer keine Neuzugänge mehr geben. Sollte man den einen oder anderen Spieler von Streichliste wie Joshua Zirkzee, Bouna Sarr oder Mickael Cuisance gewinnbringend verkaufen, könnten die Bayern doch noch mal auf dem Transfermarkt aktiv werden.