Transfers

Bayern-Flirt Antony reagiert auf die aktuellen Wechselgerüchte

Antony
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Tagen intensiv mit einer Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Antony in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner bereits Kontakt zum Spieler aufgenommen. Nun hat der 21-jährige Offensivspieler sich erstmals selbst zu den Wechselgerüchten geäußert.



Antony ist derzeit für die Selecao bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Einsatz und wurde nach dem 0:0-Unentschieden gegen Elfenbeinküste auf die aktuellen Spekulationen rund um die Bayern angesprochen. Der Ajax-Profi lächelte dabei auffällig, zeigte sich dennoch zurückhaltend: „Diese Fragen sind für meinen Berater und meine Familie. Ich bin hier sehr konzentriert, meine Gedanken sind bei dieser Olympiade. Ich hoffe, dass wir mit diesem Fokus weitermachen und die Qualifikation im nächsten Spiel sichern.“

Gespräche laufen bereits im Hintergrund

Während der Pay-TV-Sender „Sky“ vergangene Woche berichtet hat, dass die Bayern an dem 21-jährigen Flügelspieler interessiert sind, stehen die Münchner laut „Spox“ und „Goal“ bereits in Kontakt zu der Spielerseite. Das Portal beruft sich dabei auf Informationen aus dem Umfeld des Spielers.

Zudem hat das brasilianische Portal „ge“ enthüllt, dass auch die Gespräche zwischen dem FCB und Ajax Amsterdam bereits initiiert wurden. Das Problem: Der niederländische Meister fordert 30-35 Mio. Euro für Antony. Stand heute sind die Bayern nicht gewillt solch eine Summe für einen neuen Spieler  auszugeben. Dies könnte sich jedoch ändern, sollte man durch eigene Spielerverkäufe Geld einnehmen.