FC Bayern News

Bericht: Leon Goretzka hat keine Priorität bei Manchester United

Leon Goretzka
Foto: imago images

Leon Goretzka wurde zuletzt immer wieder mit dem englischen Top-Klub Manchester United in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge standen die Red Devils bereits in Kontakt mit dem 26-jährigen Mittelfeldspieler. Laut dem Transfer-Insider Fabrizio Romano spielt der Bayern-Profi jedoch keine tragende Rolle in den Planungen von United.



Die sportliche Zukunft von Leon Goretzka bleibt weiterhin ungewiss. Auch wenn sich die Bayern-Verantwortlichen in den vergangenen Tagen immer wieder zuversichtlich gezeigt haben in Sachen Vertragsverlängerung, gibt es bisher noch keine Einigung mit dem Mittelfeldspieler.

Solange die Tinte unter dem neuen Arbeitsvertrag an der Säbener Straße noch nicht trocken ist, beschäftigen sich auch andere Klubs mit dem 26-jährigen. Einer davon soll Manchester United sein. Aktuellen Meldungen zufolge genießt die Personalie Goretzka bei den Red Devils jedoch keine Priorität.

Ein Konkurrent weniger für die Bayern im Goretzka-Poker?

Wie der Transfer-Experte Fabrizio Romano erfahren haben will, spielt Goretzka in den Plänen von Manchester United nur eine untergeordnete Rolle. Heißt im Klartext: Der englische Rekordmeister möchte den deutschen Nationalspieler diesen Sommer nicht um jeden Preis verpflichten. Dies liegt vermutlich daran, dass United für Raphael Varane und Jadon Sancho diesen Sommer bereits mehr als 130 Mio. Euro ausgegeben hat und auch Goretzka nicht zum Schnäppchenpreis zu haben ist.

Aus Sicht der Bayern sind dies sicherlich gute Nachrichten, da die Münchner damit einen Konkurrenten weniger im Vertragspoker um den Mittelfeldspieler haben.