FC Bayern News

Auch im vierten Testspiel kein Sieg: Bayern verliert 0:3 gegen Neapel!

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Der FC Bayern hat auch sein letztes Testspiel in der Sommer-Vorbereitung verloren. Die Münchner mussten sich am Samstag mit 0:3 gegen Neapel geschlagen geben. Julian Nagelsmann wartet damit weiterhin auf seinen ersten Erfolg als FCB-Coach.



Auch im vierten Anlauf hat es nicht geklappt: Vier Tage nach der 0:2-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach hat der FC Bayern sein viertes und zugleich letztes Testspiel verloren. Die Münchner musste sich am Samstag in der heimischen Allianz Arena mit 0:3 gegen den SSC Neapel geschlagen geben.

Nationalspieler feiern ihr Comeback

Während Nagelsmann in den ersten drei Vorbereitungsspielen auf die Nationalspieler verzichten musste, feierten Robert Lewandowski & Co. gegen Neapel ihr Comeback. Insgesamt sieben EM-Fahrer standen in der Startelf gegen Neapel und dies machte sich sofort bemerkbar. Die Bayern präsentierten sich vor knapp 10.000 Zuschauer in der Allianz Arena von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft. Leider gab es in der neunten Minute den ersten Rückschlag, als Coman in einem Zweikampf mit Stanislav Lobotka einen Schlag auf die Rippen abbekommen hat und angeschlagen ausgewechselt wurde.

Foto: imago images

In der 12. Minute hatte der FCB die erste Chance durch Upamecano, dessen Kopfball nur knapp am Tor vorbeiging. In der 29. folgte dann eine Doppelchance: Zunächst scheiterte Musiala am starken Contini und Choupo-Moting setzte den Nachschuss knapp neben das Tor.

Kurz vor der Pause hätte Serge Gnabry beinahe die verdiente Führung erzielt, der 25-jährige traf bei seinem Abschluss jedoch nur den Pfosten. Somit blieb es zur Pause beim 0:0-Unentschieden.

Osimhen-Doppelpack macht die Bayern-Niederlage perfekt

Nach dem Seitenwechsel brachte Nagelsmann acht neue Spieler, wobei alle Nationalspieler den Platz verlassen haben. Dies hatte der FCB-Coach im Vorfeld bereits angekündigt. Bedingt durch die vielen Wechsel verflachte die Partie.

Torchancen blieben auf beiden Seiten lange Zeit Mangelware, bis zur 69. Minute als Victor Osimhen die Gäste mit 1:0 in Führung brachte. Der Stürmer profitierte dabei von einem Patzer von Michael Cuisance, der den Ball leichtfertig vor dem eigenen Strafraum verloren hat. 120 Sekunden nach seinem ersten Treffer, legte Osimhen direkt nach und baute die Führung für Neapel auf 2:0 aus.

Die Münchner drückten in der Schlussphase nochmals auf den Anschlusstreffer, verpassten es jedoch sich richtig gute Chancen herauszuspielen. Auf der Gegenseite präsentierte sich Neapel deutlich effizienter: Zinedine Machach setzte in der 86. Minute mit dem 3:0 den Schlusspunkt der Partie.

Für die Bayern geht es in knapp einer Woche weiter: Am 6. August ist man in der ersten Pokalrunde zu Gast beim Fünftligisten Bremer SV.