Transfers

Bericht: Tolisso ist weiterhin ein Thema bei Juventus Turin

Corentin Tolisso
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Die sportliche Zukunft von Corentin Tolisso beim FC Bayern ist weiterhin ungewiss. Der 26-jährige Franzose gilt schon seit geraumer Zeit als Verkaufskandidat. Konkrete Anfragen für den Mittelfeldspieler gibt es bisher aber noch nicht. In Italien machen weiterhin Meldungen die Runde, dass Tolisso bei Juventus Turin im Gespräch ist.



Der italienische Rekordmeister möchte im Sommer sein zentrales Mittelfeld verstärken. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist Manuel Locatelli der absolute Wunschspieler der „Alten Dame“. Das Problem ist jedoch, dass Juve nicht gewillt ist die Ablöseforderungen vom US Sassuolo zu erfüllen. Demnach fordert der aktuelle Arbeitgeber von Locatelli 30-35 Mio. Euro, Turin ist bereits 20-25 Mio. Euro zu zahlen.

Tolisso als Plan B für Locatelli?

Wie das Portal „Calcio Mercato“ berichtet, ist Corentin Tolisso eine Alternative für Locatelli. Sollte man den Europameister nicht verpflichten, würde man sich um den Franzosen bemühen. Gerüchten zufolge fordern die Bayern 20 Mio. Euro für den 26-jährigen Mittelfeldspieler was genau ins Budget von Juve passen würde.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich erst diese Woche über die aktuelle Lage von Tolisso geäußert und dabei betont, dass aktuell keinerlei Anfragen für den französischen Nationalspieler vorliegen würden. Der 43-jährige deutete zudem an, dass man sich einen Verbleib von Tolisso durchaus vorstellen kann.