Transfers

Kein Hertha-Comeback: Jerome Boateng möchte ins Ausland wechseln!

Jerome Boateng
Foto: IMAGO

Ex-Bayern-Profi Jerome Boateng wurde zuletzt intensiv mit einem Comeback bei Hertha BSC in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge haben die Berliner ein konkretes Angebot für den 32-jährigen Abwehrspieler hinterlegt. Aktuellen Meldungen zufolge wird Boateng die Bundesliga jedoch verlassen und ins Ausland wechseln.



Das Sensations-Comeback von Jerome Boateng bei Hertha BSC fällt wohl ins Wasser. Wie Sky-Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, ist eine Rückkehr zum Hauptstadt-Klub keine Option für Boateng, auch wenn er dort mit seinem Bruder Kevin Prince zusammenspielen könnte. Laut Romano ist auch Manchester United raus aus dem Rennen, sowie die PSV Eindhoven.

Vieles spricht für den FC Sevilla

In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach der FC Sevilla großes Interesse an Boateng hat. Demnach soll der ehemalige deutsche Nationalspieler Jules Kounde ersetzen, der zuletzt mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht wurde. Das Problem: Sevilla und Chelsea konnten sich bisher auf keinen Transfer verständigen.

Laut Romano ist dies für Boateng jedoch kein Problem, da dieser keine Eile hat einen neuen Klub zu finden. Der 32-jährige Innenverteidiger möchte zu einem ambitionierten Klub wechseln, welcher idealerweise in der Champions League spielt. Sevilla würde genau diese Anforderungen erfüllen.