Transfers

Sensations-Comeback rückt näher: Bayern beschäftigt sich mit einer Ribery-Rückkehr!

Franck Ribery
Foto: imago images

Kommt es zu einer spektakulärem Comeback beim FC Bayern? Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit einer Rückkehr von Franck Ribery! Der 38-jährige Franzose ist aktuell vereinslos und wäre damit ablösefrei zu haben.



Nach 12 sehr erfolgreichen Jahren und mehr als 400 Spielen für den FC Bayern, verließ Franck Ribery den Rekordmeister im Sommer 2019 in Richtung AC Florenz. Die Münchner entschieden sich damals gegen eine Vertragsverlängerung mit dem Franzosen. Zwei Jahre später könnte der Flügelflitzer nun sein Comeback an der Säbener Straße feiern.

Kahn und Hoeneß sprechen sich für eine Ribery-Rückkehr aus, Salihamidzic hat Zweifel

Wie die französische „L’Equipe“ berichtet, machen sich die Bayern-Verantwortlichen derzeit ernsthafte Gedanken über eine Rückhol-Aktion des Alt-Stars. Demnach sind vor allem Oliver Kahn und Uli Hoeneß von dieser Idee angetan. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hingegen hat sich gegen ein Comeback des Linksaußen ausgesprochen. Ribery ist seit dem 1. Juli vereinslos und tendiert laut dem Blatt eher zu einem Verbleib in Italien, würde bei einem Angebot der Bayern jedoch ins Grübeln kommen. Der Offensivspieler befindet sich aktuell in München und hält sich dort fit.

Klar ist: Mit 38 Jahren ist der einstige FCB-Publikumsliebling sicherlich keine dauerhafte Lösung. Dennoch hat Ribery in den vergangen beiden Jahren gezeigt, dass es durchaus noch in der Lage ist auf Top-Niveau mitzuhalten und wäre sicherlich ein idealer Backup für die offensiven Außenbahnen. Als ablösefreier Spieler würde er zudem eine günstige Alternative.