Transfers

Alles fix? Bayern soll sich mit Marcel Sabitzer bereits einig sein!

Marcel Sabitzer
Foto: imago images

Die Gerüchteküche beim FC Bayern brodelt Mal wieder gewaltig. Im Fokus dabei steht vor allem ein Name: Marcel Sabitzer. Der Österreicher soll der absolute Wunschspieler von Julian Nagelsmann sein. Aktuellen Medienberichten zufolge sind sich die Bayern mit dem 27-jährigen bereits einig. Mit Leipziger gab es indes noch keine Gespräche.



Die „Münchner Abendzeitung“ hat diese Woche berichtet, wonach die Gespräche zwischen dem FCB und Sabitzer „sehr weit fortgeschritten sind“. „BILD“-Fußballchef Christian Falk legt in seinem Podcast „Bayern-Insider“ nochmals nach: Die Bayern sollen sich mit dem RB-Profi bereits einig sein.

Sabitzer-Transfer hängt weiter in der Schwebe

Laut Falk ist es für die Bayern kein Problem sich mit Sabitzer beim Thema Vertrag und Gehalt zu verständigen. Auch wenn es keine direkten Gespräche mit dem Spieler gab, hat man über Berater und Mittelsmänner faktisch alles geklärt.

Dennoch ist der Transfer alles andere sicher. Grund: Zum einem müssen die Bayern zunächst selbst Spieler verkaufen um den Deal zu finanzieren. Zum anderen könnte Leipzig den Münchnern das Leben schwer machen. Die Sachsen haben keine Lust nach Nagelsmann und Upamecano einen weiteren wichtigen Akteur an den direkten Konkurrenten abzugeben. Wenn, dann nur wenn die Ablöse stimmt. Die Schmerzgrenze liegt demnach bei 20 Mio. Euro. Klar ist aber auch, dass RB keine gute Ausgangslage im Transferpoker hat. Sabitzer ist vertraglich weniger als 12 Monate an Leipzig gebunden und hat eine Verlängerung bereits ausgeschlossen. Damit droht dem Klub im Sommer 2022 ein ablösefreier Wechsel.