FC Bayern News

Nagelsmann fordert Verstärkungen: Muss Süle für mögliche Neuzugänge weichen?

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Nach dem nicht ganz so geglückten Saisonstart und der schwierigen Vorbereitungsphase erscheint offensichtlich, dass der Bayern-Kader hier und da ein paar Defizite aufzuweisen hat. Dies hatte bereits Hansi Flick bemängelt und scheint nun auch vom neuen Coach Julian Nagelsmann ähnlich betrachtet werden. Allerdings kollidiert der 34-Jährige bei seinem Wunsch nach Spielern mit dem Sparkurs der Bayern-Bosse.



In den früheren Sommer-Monaten war stets die Rede davon, dass die Münchner noch nach einem Rechtsverteidiger, einen zentralen Mittelfeldspieler und einen Offensivspieler suchen. Passiert ist jedoch nichts, zumal die Bosse aufgrund der Corona-Kriese keine höheren Ausgaben tätigen möchten. Mit ziemlicher Sicherheit wird zumindest auf der Rechtsverteidiger-Position nichts mehr geschehen. Der Bayern-Coach ist vollauf zufrieden mit dem Youngster Josip Stanišić, der beim Bundesliga-Auftakt in Gladbach sogar von Beginn an ran durfte. Außerdem möchten Salihamidžić und Co ohnehin der Jugend eine Chance geben, was einen weiteren Transfer absurd erscheinen ließe.

Verpflichten die Bayern Sabitzer und Adli für das Mittelfeld und die Offensive?

Weiterhin grenzwertig ist jedoch die Kaderbreite im zentralen Mittelfeld und in der Offensive. Im Mittelfeld wird ein Transfer von Leipzig-Star Marcel Sabitzer immer konkreter. Der Österreicher hat nur noch ein Jahr Vertrag und wäre wohl für knapp 20 Millionen zu haben. Der 27-Jährige könnte wahlweise im zentralen oder offensiven Mittelfeld spielen und würde den Münchnern sicherlich auch qualitativ helfen. Für den Offensivbereich planen die Bayern offenbar ein Angebot für den jungen Franzosen Amine Adli. Der 21-Jährige agiert derzeit in der Ligue 2 für den FC Toulouse und wäre eher eine Investition (ca. 5 Millionen Euro) für die Zukunft. Nagelsmann dürfte sich über beide Spiele freuen, zumal er laut BILD-Berichten den Bossen unlängst signalisiert hat, dass er im Bayern-Kader noch Verbesserungsbedarf erkennt.

Bayern muss für Neuzugänge Geld einnehmen: Opfert Nagelsmann Niklas Süle?

Allerdings gilt bei den Münchnern noch immer das Prinzip, dass Transfers erst möglich seien, wenn weitere Spieler angegeben werden. Hierbei kommen insbesondere Bouna Sarr und Michael Cuisance in Frage, die wohl beide keine Chance mehr beim Rekordmeister haben. Doch auch Corentin Tolisso und Niklas Süle gelten als Verkaufskandidaten. Ersterer könnte direkt von Sabitzer ersetzt werden, während ein Süle-Abgang wenig erstrebenswert scheint. Der Ex-Hoffenheimer hat sich seit seinem Trainingseinstieg gut präsentiert und war gegen Gladbach deutlich stabiler als Neuzugang Upamecano. Nach den Abgängen von Boateng und Alaba wäre ein Süle-Verkauf wohl ein zu großer Umbruch in der Abwehr. Eine Vertragsverlängerung wäre hier das lohnenswertere Ziel.