Transfers

Deal auf Stand-by: Sabitzer-Transfer zum FC Bayern wird zur Zitterpartie

Marcel Sabitzer
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der FC Bayern bereits eine grundsätzliche Einigung mit Marcel Sabitzer erzielt. Der 27-jährige Österreicher möchte unbedingt zum Rekordmeister wechseln. Dennoch steht der Deal (weiterhin) auf der Kippe.



Während die Bayern mit Sabitzer bereits alle wichtigen Rahmenbedingungen geklärt haben und auch der Spieler den klaren Wunsch geäußert hat zukünftig für den FCB aufzulaufen, herrscht zwischen den beiden Klubs nach wie vor Funkstille.

Kommt Sabitzer auch ohne Spielerverkäufe?

Wie „Spox“-Redakteur Kerry Hau berichtet, ist der Sabitzer-Deal aktuell auf „Stand-by“. Grund: Die Bayern versuchen nach wie vor erst Spieler zu verkaufen, bevor man konkrete Gespräche mit RB Leipzig aufnimmt.

Laut Hau tut sich beim FCB in Sachen Abgänge aktuell jedoch nur sehr wenig. Weder für Corentin Tolisso, Michael Cuisance noch für Bouna Sarr gibt es ernsthafte Anfrage oder Angebote.

Sollten die Münchner keinen Spieler loswerden, werden die Verantwortlichen abwägen ob man Sabitzer dennoch verpflichtet. Gerüchten zufolge liegt die Ablösesumme bei 15-20 Mio. Euro.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat intern bereits deutlich gemacht, dass er eine Sabitzer-Verpflichtung begrüßen würde. Demnach soll der österreichische Nationalspieler sein Wunschspieler für das zentrale Mittelfeld sein.