Transfers

Bericht: Die Bayern könnten noch drei Spieler im Sommer verpflichten

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Der FC Bayern hat sich bisher sehr dezent zurückgehalten auf dem Sommer-Transfermarkt. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte sich in den verbliebenen zehn Tagen jedoch noch einiges tun in Sachen Neuzugänge an der Isar.



Thilo Kehrer, Amine Adli oder Marcel Sabitzer: Die Liste an Spielern mit denen der FC Bayern in den vergangenen Tagen intensiv in Verbindung gebracht wurde ist lang. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen alle drei Spieler ein Thema beim Rekordmeister sein. Wer jedoch tatsächlich zum FCB wechselt wird sich erst in den kommenden Tagen zeigen.

Bayern hoffen auf FFP-Schnäppchen

Wie „Sport1“-Reporter Florian Plettenberg in seinem Podcast „Meine Bayern-Woche“ berichtet, werden die Bayern im Sommer definitiv nochmals personell nachlegen. Demnach sei es sogar möglich, dass bis zu drei neue Spieler kommen. Die Verantwortlichen halten jedoch nach wie vor an ihrer Devise fest: Erst sollen Spieler verkauft werden, bevor man neue verpflichtet.

Im Zweifel sei man aber auch bereit von dieser Marschroute abzuweichen laut Plettenberg, sollte man einen Spieler finden von dem (qualitativ) überzeugt ist. Marcel Sabitzer fällt in diese Kategorie.

Interessant ist zudem: Nach Informationen von Plettenberg, schauen die Bayern vor allem auf jene Klubs die diesen Sommer bereits viel Geld ausgegeben haben und aufgrund des Financial Fair-Play der UEFA unter Druck stehen. Demnach hofft man in München so „günstig“ an den einen oder anderen Spieler zu kommen. Paniktransfers wie im Vorjahr, als man vier Spieler am letzten Tag der Wechselperiode verpflichtet hat, wird es jedoch nicht mehr geben.