FC Bayern News

Nach wochenlanger Pause: Lucas Hernandez steht kurz vor seinem Comeback

Lucas Hernandez
Foto: imago images

Das Comeback von Lucas Hernandez rückt immer näher. Der Franzose wird kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining der Bayern zurückkehren.



Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, wird Hernandez diese Woche seine Reha zu Ende bringen und nächsten Woche wieder ins reguläre Teamtraining einsteigen. Sein Pflichtspiel-Comeback könnte der Defensiv-Allrounder Anfang September feiern.

Sollte alles nach Plan verlaufen wird neben Hernandez, auch sein Landsmann Benjamin Pavard nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen. Beide peilen einen Einsatz im Bundesliga- Top-Spiel gegen RB Leipzig am 11. September an. Damit könnte Trainer Julian Nagelsmann in seiner Abwehr zum ersten Mal seit Amtsantritt aus dem Vollen schöpfen.

Luxus-Probleme in der Abwehr

Mit der Rückkehr der beiden Leistungsträger deutet sich ein knallharter Konkurrenzkampf in der FCB-Abwehr an. Bis auf Omar Richards, Josip Stanisic und Bouna Sarr dürften alle Akteure Stammplatzambitionen hegen. Alphonso Davies ist als Einziger gesetzt. Vielspieler Benjamin Pavard will sich rechts behaupten. Ihm könnte jedoch bis zum Ende des Transferfensters noch ein Konkurrent vor die Nase gesetzt werden. Thilo Kehrer gilt als aussichtsreicher Kandidat auf einen Wechsel. Auch Niklas Süle kam in der letzten Saison vermehrt rechts zum Einsatz. In der Innenverteidigung tummeln sich weitere Stars. Upamecano kam für 42 Millionen als Boateng-Nachfolger aus Leipzig.

Lucas Hernandez ist als neuer Abwehrchef und Alaba-Nachfolger innen links fest eingeplant. Niklas Süle hat zuletzt starke Leistungen abgerufen und denkt nicht daran seinen Stammplatz wieder abzugeben. Tanguy Nianzou schwächelte jüngst zwar etwas, wird sich aber ebenfalls nicht kampflos mit einem Bankplatz zufriedenstellen. Nagelsmann hat somit die Qual der Wahl.