Transfers

Medien: FC Bayern arbeitet an einer Verpflichtung von Matthias Ginter!

Matthias Ginter
Foto: IMAGO

Der FC Bayern abreitet derzeit mit Hochdruck daran ihren „dünnen Kader“ personell zu verstärken. Vor allem in der Defensive wollen die Münchner diesen Sommer nochmals nachlegen. Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FCB dabei auch mit einer von Verpflichtung von Matthias Ginter.



Wie „Sky“-Transfer-Experte Max Bielefeld am Freitag vollkommen überraschend berichtet, möchten die Bayern den 27-jährigen Defensiv-Allrounder verpflichten. Auch „BILD“-Fußballchef Christian Falk hat die Meldung von „Sky“ bestätigt. Neben einem sofortigen Transfer diesen Sommer, soll auch ein ablösefreier Wechsel 2022 in Frage kommen. Laut Falk tendieren die Bayern eher zu einem Transfer im kommenden Jahr.

Bayern verhandelt bereits mit Gladbach

Ginter ist in der Abwehr flexibel einsatzbar und kann sowohl in der Mitte als auch rechts außen spielen. Der deutsche Nationalspieler wurde zuletzt mit zahlreichen Top-Klubs wie Real Madrid, dem FC Barcelona oder den Tottenham Hotspur in Verbindung gebracht. Bedingt durch die kurze Vertragslaufzeit ist Ginter dieser Sommer relativ günstig zu haben. Sein aktueller Marktwert liegt laut Transfermarkt bei 30 Mio. Euro. Laut „Sky“ haben die Bayern bereits die Gespräche mit Borussia Mönchengladbach aufgenommen. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ drängt Ginter nicht auf einen Wechsel und hat sich eigentlich auf eine weitere Saison bei Gladbach eingestellt.

Passt Ginter zum FCB?

Auch wenn Ginter aufgrund seiner Erfahrung und Flexibilität sicherlich ein interessanter Spieler ist, passt dieser (auf den ersten Blick) nicht wirklich ins Anforderungsprofil der Bayern. Der Rekordmeister ist in der Innenverteidigung mit Niklas Süle, Lucas Hernandez, Dayot Upamecano und Tanguy Nianzou nicht nur quantitativ sehr gut aufgestellt. Zudem ist Ginter kein „offensiver Rechtsverteidiger“ den sich Nagelsmann, Gerüchten zufolge, für die rechte Seite wünscht.