FC Bayern News

Nagelsmann gibt Entwarnung bei Upamecano: „Wollten kein Risiko eingehen“

Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Bayern-Abwehrspieler Dayot Upamecano stand am Samstag beim gestrigen Heimsieg gegen Hertha BSC (5:0) nur in einer Halbzeit auf dem Platz. Nach dem Seitenwechsel kam Tanguy Nianzou für Upamecano ins Spiel. Laut Julian Nagelsmann hat der Sommer-Neuzugang Oberschenkelprobleme. Der FCB-Coach gab es jedoch zugleich Entwarnung.



Die Auswechselung von Upamecano in der Halbzeitpause kam für viele überraschend. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel äußerte sich Nagelsmann wie folgt dazu: „Upa hat ein bisschen Probleme entwickelt im hinteren Oberschenkel.“ Der Bayern-Trainer rechnet jedoch nicht mit einem längeren Ausfall.

„Eine gefährliche Region“

Laut Nagelsmann habe Upamecano seine Probleme zwar in „einer gefährlichen Region“ bekommen, es handle sich jedoch der Blessur „nicht um eine strukturelle Verletzung“. Die Auswechslung war eine reine Vorsichtsmaßnahme: „Da wollten wir jetzt kein Risiko eingehen.“

Der Innenverteidiger wird dem FC Bayern damit am 11. September beim Bundesliga-Spitzenspiel gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig erneut zur Verfügung stehen.