FC Bayern News

Neuer will bis zur Heim-EM 2024 für Deutschland spielen: „Ein Traum ist es schon“

Manuel Neuer
Foto: IMAGO

Manuel Neuer denkt noch lange nicht an seine Karriereende, weder beim FC Bayern noch in der deutschen Nationalmannschaft. Wie der Torhüter am Montag betonte, möchte er bis zur Heim-EM 2024 für die DFB-Elf spielen.



Anders als Toni Kroos, der nach der enttäuschenden EM 2021, seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt geben hat, möchte Neuer noch das eine oder andere Turnier mitnehmen. Im Rahmen der DFB-Pressekonferenz vor den kommenden Länderspielen äußerte sich Neuer wie folgt über seine Zukunft in der Nationalelf: „Ein Traum ist es schon, aber ich muss bis dahin fit bleiben. Es muss alles passen, auch die Leistung und ich muss das Gefühl haben, dass ich gebraucht werde.“

„Es ist ein Neustart mit neuen Gesichtern“

Nach 15 Jahren mit Joachim Löw als Bundestrainer steht die DFB-Elf mit Hansi Flick vor einem Neustart wie Neuer betonte. Der Nationalmannschafts-Kapitän machte zudem deutlich, dass die Mannschaft nun in der Bringschuld ist mit Blick auf die WM 2022 in Katar: „Wir sind in der Situation, dass wir selbst als Nationalmannschaft wissen, dass wir etwas gutzumachen haben. Wir haben große Ziele im Hinblick auf Katar und wollen die nächsten drei Spiele gewinnen. Wir sind sehr motiviert, wollen viel miteinander sprechen und uns besser kennenlernen.“

Auch wenn es komisch für ihn sei nach mehr als zehn Jahren nicht mehr mit Löw als Bundestrainer zusammenzuarbeiten, freut er sich auf Hansi Flick: „Ich kenne Hansi seit 2009, deshalb ist es für mich nichts Neues. Das galt schon beim FC Bayern, als er bereits Co-Trainer war. Wir haben über die Jahre einen regen Austausch gehabt, ist ein sehr kommunikativer Trainer und begegnet einem auf Augenhöhe.“