Transfers

US-Talent vor Rückkehr nach München: Bayern arbeitet an einem Transfer von Jusin Che

Justin Che
Foto: IMAGO

Aktuellen Medienberichten zufolge arbeitet der FC Bayern an einer Rückholaktion von Justin Che. Der US-Amerikaner könnte demnach bereits im Sommer an die Säbener Straße zurückkehren.



Der 17-jährige Abwehrspieler stand bereits von Februar bis Juni dieses Jahres als Leihspieler beim FC Bayern unter Vertrag und hat dort für die Bayern-Amateure in der 3. Liga gespielt. Die Verantwortlichen in München waren von Che überzeugt und wollten diesen fest vom Partner-Klub FC Dallas verpflichten. Doch die Texaner legten ihr Veto ein und Che musste im Sommer in die USA zurückkehren.

Wie Kerry Hau von „Spox“ und „Goal“ berichtet, könnte der Youngster jedoch ein Comeback beim FC Bayern feiern. Demnach haben die beiden Klubs wieder die Gespräche aufgenommen.

Che ist für zwei Mio. Euro zu haben

Laut Hau haben die Bayern „in den vergangenen Tagen“ Dallas kontaktiert, um einen möglichen Transfer im Sommer zu verhandeln. Demnach ist der MLS-Klub bereit das junge Talent für zwei Mio. Euro ziehen zu lassen. Offen ist jedoch, ob der Wechsel tatsächlich im Sommer über die Bühne geht oder ggf. erst im Winter. Grund: Während Che in Dallas regelmäßige Einsatzzeiten erhält und sich damit in Ruhe weiterentwickeln kann, würde er beim FC Bayern zwischen den Amateuren und Profis pendeln. Für die Regionalliga schätzen die Bayern Che zu stark ein, bei den Profis würde er nur als Ergänzungsspieler zum Einsatz kommen.

Aus dem Spielerumfeld ist zu hören, dass Che gerne zum FC Bayern zurückkehren möchte. Neben dem FCB gibt es jedoch weitere Interessenten aus Europa, unter anderem zwei Klubs aus der englischen Premier League.