Transfers

Die Chancen stehen 50:50: Die Bayern verhandeln mit Turin und Genua wegen Cuisance!

Michael Cuisance
Foto: imago images

Während die Bayern ihre Aktivitäten in Sachen Sommer-Neuzugänge eingestellt haben, könnte sich bei den Abgängen durchaus noch etwas tun am Deadline Day. Aktuellen Meldungen zufolge verhandeln die Bayern derzeit parallel mit dem FC Turin und dem CFC Genua. Demnach könnte Michael Cuisance den Rekordmeister in Richtung Italien verlassen.



Der Pay-TV-Sender „Sky“ hat am Montagabend bereits von losen Anfragen für Cuisance aus Turin und Genua berichtet. Laut dem Portal „Foot Mercato“ laufen die Gespräche zwischen den Bayern und den beiden Klubs weiterhin.

Bayern strebt einen dauerhaften Verkauf an

Laut dem „Foot Mercato“-Reporter Sebastien Denis tendieren die Bayern zu einem dauerhaften Verkauf und würden den 21-jährigen Mittelfeldspieler nur sehr ungerne ein weiteres Mal verleihen. Konkrete Angebote von gab es bisher aber noch nicht, weder von Turin noch von Genua. Viel Zeit bleibt dem FCB und den interessierten Klubs nicht mehr. In weniger als drei Stunden schließt das Sommer-Transferfenster in der Bundesliga.