FC Bayern News

Bericht: Michael Cuisance droht Degradierung zu den Bayern-Amateuren

Michael Cuisance
Foto: IMAGO

Verliert Michael Cuisance seinen Kaderplatz bei den Bayern-Profis? Aktuellen Medienberichten zufolge droht dem 21-jährigen Franzosen die Degradierung zu den FCB-Amateuren in die Regionalliga.



Auch wenn die Zeichen deutlich auf Abschied standen, hat Michael Cuisance den FC Bayern diesen Sommer nicht verlassen. Während die Münchner den Mittelfeldspieler unbedingt loswerden wollten, hielt sich das Interesse an dem Franzosen sehr gering. Bedingt durch die Verpflichtung von Marcel Sabitzer wird der Nachwuchsspieler aller Voraussicht nach zu den Bayern-Amateuren zwangsversetzt.

Nagelsmann setzt auf Roca und Tolisso

Wie die Münchner „tz“ berichtet, wird der 21-jährige Cuisance aller Voraussicht nach seinen Kaderplatz unter Julian Nagelsmann verlieren. Der 34-jähirge hat mit Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Sabitzer, Corentin Tolisso, Marc Roca und Cuisance mittlerweile sechs Mittelfeldspieler zur Auswahl. Zu viel aus Sicht des Bayern-Trainers.

Laut dem Blatt möchte Nagelsmann Roca und Tolisso eine Chance hinter dem gesetzten Trio Kimmich, Goretzka und Sabitzer eine Chance geben. Cuisance hingegen könnte demnach in die Regionalliga zu den Bayern-Amateuren degradiert werden. Die Alternative wäre, dass der Franzose Dauergast auf der Tribüne in der Allianz Arena wird.

Klar ist: Unabhängig davon ob Cuisance in die zweite Mannschaft versetzt wird oder nicht, die Bayern werden im Winter sicherlich einen neuen Anlauf starten um den Transfer-Flop loszuwerden. Gerüchten zufolge kassiert dieser knapp drei Mio. Euro pro Jahr beim FCB. Dieses Geld würden sich die Münchner gerne sparen.