FC Bayern News

Nagelsmann mit Sonderlob für „Supamecano“ – „Sie haben die Gier den Gegner aufzufressen“

Niklas Süle und Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Nach den Weggängen von Jerome Boateng und David Alaba war die Sorge bei den Bayern-Fans groß ob und wie die Münchner das einstige Stamm-Innenverteidiger-Pärchen ersetzen können. Mit Dayot Upamecano und Niklas Süle scheint sich ein neues Traum-Duo gefunden zu haben. Auch FCB-Coach Julian Nagelsmann ist von „Supamecano“ begeistert.



Nach dem 3:0-Erfolg gegen Barcelona standen (mal wieder) die Offensivkräfte beim FC Bayern im Fokus. Während Thomas Müller das wichtige 1:0 erzielte, wurde Robert Lewandowski mit seinem Doppelpack von der UEFA zum man of the match gekürt.

Auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zeigte sich nach dem Spiel begeistert von Müller und Lewandowski, freute sich jedoch genauso über die starke Leistung von Niklas Süle und Dayot Upamecano, die keinen einzigen Torschuss von Barcelona zugelassen haben.

„Alle in der Zentrale haben das sehr gut gemacht“

Der 34-jährige hatte für das neue Traum-Duo „Supamecano“ ein Sonderlob parat: „Mir ist es wichtig, dass wir die Gier haben den Stürmer des Gegners aufzufressen. In der Box Mann gegen Mann zu verteidigen. Kein Tor zu kriegen und der Berufsbezeichnung Verteidiger gerecht zu werden. Alle in der Zentrale haben das sehr gut gemacht.“

Damit eingeschlossen ist auch Lucas Hernandez, der Mitte der zweiten Hälfte eingewechselt wurde und Süle in der Mitte ersetzte. Dieser wiederum rückte auf die rechte Abwehrseite.